Nachdem ich in den letzten Wochen auf meinen Futterplätzen gefischt hatte und sehr gute Fische darauf fangen konnte, brach plötzlich die Laichzeit herein. Weiter zu füttern machte für mich keinen Sinn, da sich die Fische in anderen Bereichen des Sees zum laichen sammelten. Ich kehrte diesem Gewässer für kurze Zeit den Rücken. Die Temperaturen blieben konstant warm, so konnten die Fische in Ruhe laichen.

Es vergangen einige Tage bis ich wieder am Ufer des Sees stand. Nur eine Nacht hatte ich Zeit, deshalb suchte ich aktiv nach Fischaktivitäten. Bereits nach wenigen Minuten sah ich einige Fische rollen. Genau dort sollten für die kommende Nacht meine Ruten liegen.

Auf Plätzen die ich über eine längere Zeit befüttere setze ich meistens auf Protex Boilies. Gehe ich jedoch instant ohne vorfüttern raus, fische ich die hochattraktiven Coconilla Boilies. Durch die grell weiße Farbe und den außergewöhnlichen Geschmack nach frischer Kokosnuss fallen diese Boilies sehr schnell auf und sind damit genau das richtige für diesen Angelstil.

Ich verbrauchte in dieser Nacht die halbe Dose - Fangrausch - von Steven Greif
Ich verbrauchte in dieser Nacht die halbe Dose.

Auch meine Hakenköder wählte ich für diese Session sehr auffällig. Gelbe, 16 mm Fluoro Pop Ups am Ronnie Rig sollten für diese  schnelle Nacht ein paar Fische ans Band bringen.

Pineapple Dream Pop Ups am Ronnie Rig waren der Garant für den Erfolg - Fangrausch - von Steven Greif
Pineapple Dream-PopUps am Ronnie-Rig waren der Garant für den Erfolg.

Meine beiden Ruten verteilte ich in dem Bereich, wo ich zuvor die  Fische ausmachen konnte.

Auf beide Ruten verteilte ich großflächig, ca. 5 Kilo Coconilla Boilies in verschiedenen Durchmessern. Ich hatte die Hoffnung, dass die Fische jetzt nach dem Laichen noch immer in größeren Trupps zusammenstehen und großen Hunger haben. Gleich 5 Kilo Boilies zu füttern war sicherlich gewagt aber ich ging  „ALL IN“.

Die Fische verfielen in einen wahren Fressrausch. Coconilla Boilies sind hochattraktiv und werden bereits nach kurzer Zeit verdaut - Fangrausch - von Steven Greif
Die Fische verfielen in einen wahren Fressrausch. Coconilla Boilies sind hochattraktiv und werden bereits nach kurzer Zeit verdaut

Bereits nach kurzer Zeit lief die erste Rute ab. Genau so ging es bis zum nächsten Tag weiter. Die Fische drehten auf dem Futter durch. Die Bisse kamen im Stundentakt und ich verbrauchte weitere 10 Kilo Futter.

Am Ende waren es ganze 16 Läufe, mit Fischen bis 18,8 Kilo.

Ein weiterer Spiegler mit deutlich über 15 Kilo - Fangrausch - von Steven Greif
Ein Spiegler mit deutlich über 15 Kilo.
Einige Schuppis waren dabei - Fangrausch - von Steven Greif
Einige Schuppis waren dabei.
Auch dieser urige Zeiler war dabei - Fangrausch - von Steven Greif
Auch dieser urige Zeiler war dabei.
Bereits nach kurzer Zeit lief die erste Rute ab - Fangrausch - von Steven Greif
Bereits nach kurzer Zeit lief die erste Rute ab.
Der größte Fisch kam beim Einpacken
Der größte Fisch kam beim Einpacken

Mein Plan ging auf und ich war mega happy.

Euer

Steven Greif

Regelmäßige News von Baitlounge erhaltet ihr:

– auf der Website von Baitlounge

– über den Facebook-Kanal der Boilieschmiede