Wer im Herbst erfolgreiches Kanalangeln betreiben möchte, sollte sich bereits jetzt einige Karpfenspots ansehen, die man schon mit dem bloßen Auge erkennen kann. Häufig ist es am Kanal so, dass offensichtliche Unterbrechungen der sonst so kargen Kanallandschaft auch als Fressplätze der Karpfen fungieren. Wichtig ist das Ausprobieren und Testen dieser Plätze. Denn bei manchen vermeidlichen Hot Spots verbirgt sich unter Wasser eine ganz andere Situation, als man sie sich vielleicht vorstellt. Unser Autor und Tippgeber in dieser Woche ist Alex Zirkler. Alex kann auf zahlreiche Kanalerfolge zurückblicken und weiß, von was er schreibt. Er hat sich fünf typische Kanalspots vorgenommen und erklärt sie dir kurz.

Probiere es dort, wo die Sportboote liegen!

twelveft kanalangeln karpfenangeln1 - 5 interessante Herbst-Karpfenspots am Kanal

Sportbootbecken sind Bereiche, die mit sinkender Wassertemperatur von Karpfen zum Überwintern aufgesucht werden. Dies sind meist strömungsberuhigte Bereiche, damit die Sportboote nicht von der Strömung hin und her getrieben und dadurch eventuell beschädigt werden. Hebt sich die Wassertiefe signifikant von der normalen Kanaltiefe ab, sprich der Sportboothafen ist deutlich tiefer als der normale Kanal, ist dies ein perfekter Spot, um bis in den späten Herbst hinein zu angeln und zum Erfolg zu kommen.

Verladehäfen und Einfahrten sind in Bewegung!

twelveft kanalangeln karpfenangeln2 - 5 interessante Herbst-Karpfenspots am Kanal

Verschiedene Bereiche an Verladehäfen beangle ich gerade im Herbst sehr gerne, da diese meist durch die wendenden Schiffe sehr tief ausgespült werden und die Fische dort häufig überwintern. Hierbei sind die Hafeneinfahrten sehr interessant, da sich die Fische im Herbst noch nicht im Hafenbecken befinden, sondern ihre Nahrung in den Bereichen vor und in der Einfahrt aufnehmen. Gerade dann bietet es sich an, einen großen Futterplatz anzulegen, der genau diesen Bereich abdeckt.

Wendebecken beherbergen Nahrung

twelveft kanalangeln karpfenangeln3 - 5 interessante Herbst-Karpfenspots am Kanal

Wendebecken werden oft nur in einem Bereich befahren, daher wachsen im Sommer, oftmals am Rand oder in weniger befahrenen Bereichen, große Krautfelder. Im Herbst bereiten sich die Fische auf den kräftezehrenden Winter vor. An den Krautfeldern finden die Cypreniden genug natürliche Nahrung wie Muscheln, Krebse oder Kleinstlebewesen, um sich die dringend benötigten Reserven anzufressen. Dort verwende ich keine großen Futtermengen, sondern sehr auffällige Köder wie z.B. Neon Pop-Up´s, um Fallen zu stellen.

Hot Spot – Schleuse

twelveft kanalangeln karpfenangeln4 - 5 interessante Herbst-Karpfenspots am Kanal

Schleusenbereiche sind gerade im Herbst sehr interessante Bereiche, da durch die Schifffahrt teilweise sehr tiefe Löcher ausgespült werden. Die Binnenschiffer haben festgelegte Wege, zum Einfahren in die Schleusen, oder zum Wenden. Diese Wege gilt es zu entdecken und zu beobachten, denn in den ausgespülten Rinnen und Löchern, sammelt sich natürliche Nahrung, die den Fischen zur Überwinterung dient.

Beruhigte und stillgelegte Häfen

twelveft kanalangeln karpfenangeln5 - 5 interessante Herbst-Karpfenspots am Kanal

Stillgelegte Häfen sind im Herbst absolute Hotspots, da sich die Fische dort zum Überwintern sammeln. Im späten Herbst steuere ich diese Häfen an, da die Fische dort nicht nur Ruhe vor Strömung finden, sondern auch Nahrung und tiefes Wasser. In von der Schifffahrt nicht befahrenen Häfen, suche ich Spots, die nicht mit Faulschlamm am Bodengrund belegt sind. Diese Spots suche ich entweder mit dem Boot, indem ich mit einem Tastblei den Boden abtaste. Dort, wo kein Boot erlaubt ist, verwende ich eine Lotrute mit entsprechendem Tastblei.

Mehr von unserem Tippgeber

Mehr vom Tippgeber Alex Zirkler bekommst du auf seinem Facebook– oder Instagram-Channel. Folge ihm einfach!

Diese Beiträge können deine Angelei ebenfalls verbessern

Winter Wunder – Erfolg in der kalten Jahreszeit!

Karpfenangeln im Park! Bock auf ‘nen Podcast?