Bei Mark Hofman ist Alles im Lot. Im Bezug auf die neueste Folge unserer Video-Reihe mit dem sympathisch-verrückten Niederländer ist das durchaus wörtlich zu nehmen. Denn diesmal verschlägt es ihn an den gleichnamigen Fluss, den berühmt-berüchtigten River Lot, der mit einer atemberaubenden Kulisse mit verschlungenen Windungen durch Felder, Wiesen und Wälder und sogar Felsformationen entlang Täler in den Niederungen Frankreichs aufwartet. Dabei flankiert er so manches beschauliche Dörfchen, das dazu einlädt, die Blicke schweifen zu lassen und sich eine Pause vom ausgiebigen Roadtrip mit seiner Freundin Dan zu gönnen. Daran allerdings verschwendet Mark zunächst keinen Gedanken. Vorerst jedenfalls.

Alles im Lot: Neue Folge Keep Searching auf twelve ft. PRO -

Alles im Lot: Neue Folge Keep Searching auf twelve ft. PRO -

Im Auge des Betrachters: Mark Hofman setzt Prioritäten

Es ist ja nicht so, als würde Mark all diese Schönheit unberührt lassen, aber wer Mark kennt, der weiß, dass er bei der unermüdliche Jagd nach den Zielfischen den Panoramablick gerne schon Mal hintanstellt – so schön er auch sein mag. Und so passiert auch in dieser finalen Folge des Roadtrip-Abenteuers, was ihre Vorläufer hinlänglich zur Schau getragen haben: Sie zeigt, was für ein passionierter Angler Mark ist. Ein Angler, der sich auch vor den Unwägbarkeiten des Flussangelns am Lot nicht zurückschrecken lässt. Sein Ziel diesmal: Der Fang eines urigen 30 Pfünders inmitten dieses atemberaubenden Settings.

Alles im Lot: Neue Folge Keep Searching auf twelve ft. PRO -

Vom Geben und Nehmen des Lot

Was für Mark mitunter bedeutet, die Schönheit der Baum-behangenen Ufer des Lot pragmatisch zu seinen Gunsten zu nutzen: Mark spannt seine Schnüre ganz weit ans gegenüberliegenden Ufer und nutzt ebenjene Bäume und Sträucher, um die Schnur zu fixieren und der Wirkung der Strömung weitestgehend zu entziehen. In der Folge bedeutet das aber auch, dass Mark sein Angeln der Taktung der vorbeifahrenden Schiffe anpassen muss – zu groß ist nämlich die Gefahr, andernfalls die Schnüre von selbigen eingesammelt zu bekommen. Dieser Taktung folgend entpuppt sich die Session als ein ständiges Neuausrichten seiner Schnüre, das zumal mit einigen Platzwechseln einhergeht.

Alles im Lot: Neue Folge Keep Searching auf twelve ft. PRO -

Mission mit Hindernissen

Diese Platzwechsel wiederum sind das Ergebnis von Marks ständiger Lagesondierung und Beobachtung der Fischaktivitäten mit der Drohne. Und bei einem dieser Drohnenflüge kommt es schließlich auch zu einer unfreiwilligen Festsetzung der Drohne in den hohen Wipfeln eines Baumes unweit vorbeiführender Stromleitungen – mitsamt einer spektakulären Rettungsaktion der Drohne. Inwieweit sich diese Rettungsaktion für Mark in Wohlgefallen aufgelöst hat und was das für sein erklärtes Ziel des Fangs eines 30 Pfünders aus dem River Lot erfährst du in der finalen Folge der zweiten Staffel von Keep Searching. Viel Spaß dabei!

Weitere Informationen zu twelve ft. PRO

twelve ft. PRO bietet dem geneigten Karpfenangler exklusive Videos der deutschen- und internationalen Karpfenszene entlang verschiedener Formate: Dokus, Tutorials, Session-Filme, Produktvorstellungen, Langzeit-Tests und vieles mehr. Es lohnt sich! Du bist noch kein PRO-Mitglied? Weitere Infos gibt’s in der twelve ft. PRO Übersicht.

Noch kein Abonnent? – 12 Tage twelve ft. PRO für 99 Cent

Du bist noch kein twelve ft. PRO- Mitglied? Dann hast du jetzt die Gelegenheit, dir 12 Tage lang für nur 99 Cent sämtliche Bewegtbilder auf twelve ft. PRO zu Gemüte zu führen. Ob beim Angeln oder auf dem heimischen Sofa: Lehn dich zurück, mach`s dir bequem und wähle aus unseren über 100 PRO-Filmen diejenigen aus, die dich besonders reizen.

Alles im Lot: Neue Folge Keep Searching auf twelve ft. PRO -