Andreas Scherf unterstützt seit Jahren die englische Baitfirma CC Moore. Schon in den letzten Jahren war Andy, wie ihn viele nennen, mit den Köder sehr erfolgreich. In diesem Jahr setzt er seinen Vorjahresergebnisse noch einmal die Krone auf. Er schaut auf eine besonders erfolgreiche bisherige Saison zurück und freut sich regelmässig über riesige Fischlaiber. Die Erfolge sprechen für sich und kommen aus dem In- und Ausland.

Dumbells zeigen ihre Wirkung

Besonders gerne setzt Andreas Scherf auf CC Moore Mixe, die er vom offiziellen CC Rollpartner, dem Bait Service Staubing, zu hochwertigen Dumbells verarbeiten lässt. Dumbells scheinen der Schlüssel zum Erfolg zu sein und ihm in diesem Jahr besonders geile Fische zu schenken. Die nicht runde Form seiner Köder könnte ein Schlüsseleffekt sein, der seine Köder von anderen abhebt. Vielleicht ist dieser minimale Unterschied der Erfolgschlüssel. Fische bis weit über 30 Kilo zeigen den Weg. Auch die vielen Fische drunter sind riesig. 40 Pfünder und 50 Pfünder teilen sich das Ranking mit unzähligen anderen Gewichtsklassen. Wir in der Redaktion können nur den Hut ziehen und sagen Chapeau, Andy!

twelvefeetmag ccmoore andreas scherf 2 -  - ccmoore, CC Moore

30 Kilo+ Spiegler vor der Kamera – Mr. P

Eines der absoluten Highlights ist sicherlich der Fang eines 30 Kilo Karpfens, den Andreas beim Dreh eines Produktvideos live ans Band bekommt. Wahnsinn, was ein unvergesslicher Moment, den Benjamin Versemann direkt auf die Chips seiner Kamera brennt. Ein einmaliger Zufall und sicherlich auch etwas Glück. Das Video startet mit der Drillphase und lässt Andy über die Geschehnisse berichten. Die Freude ist den Jungs natürlich anzumerken. Hammer, schau es dir selbst an. Film ab für 30 Kilo Mr. P live.

Regelmäßige News von CC Moore erhalten