Das Angeln in Bosnien ist gänzlich anders, als bei uns. Das trifft auf vielen Ebenen zu. Zu allererst ist es schlichtweg die geographische Distanz, die – anders, als hierzulande – der Aussicht auf eine Angeltour im ehemaligen Jugoslawien die Qualität einer Urlaubsreise verleiht. Die kontrastreiche Natur Bosniens, die viel urtümlicher und bisweilen unberührter daherkommt, als in heimischen Gefilden, trägt ihr Übriges zum Erlebnisfakor einer Bosnien-Session bei.

Bosnien-Angeln zwischen Tradition und Moderne

Aber auch in anderer Hinsicht ist ein Trip nach Bosnien besonders reizvoll. Und dieser Aspekt hat mit dem Angeln ganz unmittelbar zu tun: Die herbe Schönheit der Bosnischen Natur setzt sich nämlich auch in der besonderen Charakeristik der dortigen Seen fort. Diese sind – in den Worten von Klaudio Kolakovic, der sich im neuen Trakker-Video zusammen mit Christoph Mühl in seine alte Bosnische Heimat begeben hat – lange Zeit sich selbst überlassen worden. Die Natur hat hier das Regiment übernommen – und der Mensch hat die Gewässer erst unlängst für seine anglerischen Zwecke erschlossen, während die Fische genügend Zeit hatten, zu stattlichen Größen heranzuwachsen. Wobei für die Bewirtschaftung gilt: So wenig Eingriff, wie möglich, so viel, wie nötig, um den natürlichen Charakter zu erhalten.

Angeln in Bosnien – Infotainment im neuen Trakker-Video -

Gemischte Vorzeichen in Bosnien: Angeln am Lake Pelaćero

Diese besondere Mischung wiederum bringt es mit sich, dass die Fische im See Pelagićero, an dem die beiden Trakker-Teamangler angeln, auf der einen Seite frei und wild sind – ebenso, wie es das Gewässer mit seiner dschungelhaften Unterwasserstruktur, Kraut und einer Insel in der Mitte vorgibt. Auf der anderen Seite jedoch sind die Fische durch die systematische Bewirtschaftung zu Angelzwecken einem hohen Angeldruck ausgesetzt.

Angeln in Bosnien – Infotainment im neuen Trakker-Video -

Und an genau dieser Schnittstelle setzt das neue Video auf dem Trakker Youtube-Kanal an: Klaudio und Christoph zeigen dir, wie sie die oben genannten Vorzeichen bei ihrer Angelei berücksichtigen. Ohne bereits jetzt schon zu viel zu verraten: Ihr strategischer Ansatz beginnt schon bei der Futterstrategie, insofern sich diese so gänzlich von derjenigen der Meisten Petrijünger an den Ufern des Sees unterscheidet. Und er setzt sich bei den verwendeten Rigs und dem Endgame fort. Geleitet vom Grundsatz „Anders, als alle Anderen“, gelingt es Klaudio und Christoph schließlich, den Fischen auf die Schliche zu kommen. Und was für welchen…

Angeln in Bosnien – Infotainment im neuen Trakker-Video -

Dern neue Film auf dem Trakker Youtube-Kanal bietet Infotainment im besten Sinne: Er liefert einen Einblick in die Angelei in einem Land, in dem die Pionierphase des Karpfenangelns noch lange nicht zu Ende ist – und verbindet dieses Abenteuer-Flair mit spannenden Tipps, die sich womöglich auch auf das Angeln hierzulande übertragen lassen. Sieh selbst.

Hier geht es zu unserem Webfund der Woche auf dem Trakker-Youtube-Kanal.

Alle Infos über Trakker findest du