Die Webseite von Angling Direct ist wieder online. Vor einigen Tagen ist der Tackledealer aus England Opfer eines Cyberangriffes geworden – wir haben an dieser Stelle darüber berichtet. Die Webseite und einige Social-Media-Kanäle des Unternehmens sind nicht mehr erreichbar gewesen. Kunden wurden stattdessen auf „unangemessene Inhalte“ geleitet, wie es Angling Direct selbst beschreiben hat. Nach umfangreichen Tests ist die Webseite nun wieder online und kann wie gewohnt genutzt werden. Bestellungen und Zahlungen können wieder sicher entgegengenommen werden. Das Vertriebsteam arbeitet derzeit rund um die Uhr den Lieferstau im Lager ab, um sicherzustellen, dass Kunden die ausstehenden Bestellungen so schnell wie möglich erhalten. Angling Direct hat zudem die zuständigen Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden in Großbritannien über den Vorfall benachrichtigt. Einige häufig gestellten Fragen möchten wir dir kurz zusammenfassen – weitere Informationen bekommst du in diesem Statement von Angling Direct.

Kann ich wieder bei Angling Direct bestellen?

Ja, Zahlungen und Bestellungen werden über die Webseite wieder entgegengenommen. Dies geschieht nach umfangreichen Tests und Zusicherungen durch externe Sicherheitsberater. Zunächst werden aktuell alle Bestellungen, die vor dem Vorfall eigegangen sind, von dem Vertriebsteam abgearbeitet. Bei Bestellungen, die nun eingehen, kann es daher ggf. zu längeren Lieferzeiten als gewohnt kommen.

Sind meine Kundendaten noch sicher?

Die Untersuchungen von unabhängigen Cybersicherheitsspezialisten laufen, um festzustellen, ob sich dieser Vorfall auf personenbezogene Daten ausgewirkt hat. Alle eventuell betroffenen Personen werden gemäß den gesetzlichen Verpflichtungen informiert, falls dies erforderlich sein sollte.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass Angling Dircet keine Finanzdaten von Kunden besitzt, da Abwicklungen von Zahlungen über Drittanbieter erfolgen. Dies bedeutet, dass Zahlungen an einen Paymentanbieter überwiesen werden, der diese dann mit dem Händler abrechnet. Geht die Zahlung an einen Paymentanbieter mit entsprechendem Käuferschutz ist die Bestellung meist risikoärmer.

Was kann ich machen, um meine Daten weiterhin zu schützen?

Du kannst ebenfalls für die Sicherheit deiner Daten im Netz sorgen. Folgende Maßnahmen kannst du bspw. selbst ergreifen:

  • überprüfe regelmäßig deine Bankkonten und Kreditkartenabrechnungen auf Transaktionen, die ungewöhnlich erscheinen
  • wende dich bei Bedenken an deine Bank
  • lege deine Passwörter regelmäßig neu fest und verwende Informationen, die nicht leicht zu erraten sind

Bei Angling Direct stöbern

-> Hier geht es zum deutschen Shop von Angling Direct!*