Es ist Sommer. Eine gute Zeit also, um sich dem Thema Oberflächenangeln mal etwas intensiver zu widmen. Es ist schon bezeichnend, dass diese Art der Angelei auf Karpfen nach wie vor allenfalls eine Randnotiz im anglerischen Repertoire vieler unserer Zunft darstellt. Zu Unrecht, wie wir finden. Vielmehr öffnet das Oberflächenangeln neue Perspektiven und Möglichkeiten. Dies ist nicht nur unsere Meinung, sondern auch diejenige eines Anglers, der sich hier besonders gut auskennt: Simon Stallabrass, seines Zeichens Teamangler bei CarpForce.

Wir möchten Simon hier ein Forum bieten, um dir Einblicke in seine Taktiken und Techniken Oberflächen-Angeln auf Karpfen zu gewähren, Einblicke mithin, die dir bestenfalls dabei helfen, dich auch einmal dieser spannenden Angelei zuzuwenden – sofern du das noch nicht getan hast. Bevor wir das Wort an Simon übergeben, sei klargestellt: Die Bandbreite des Oberflächenangelns geht weit über die bloße Verwendung von Schwimmbrot als Hookbait hinaus. Simon, du hast das Wort…

Oberflächenangeln damals und heute – Simon geht auf Sicht

Gibt es etwas Spannenderes, als sich leise und unauffällig an einen Karpfen heranzupirschen, wie eine Raubkatze an seine Beute? Ich denke nicht – und bin mir fast sicher, dass die meisten von uns bereits irgendwann in ihrer Anglerlaufbahn schon einmal einen Fisch auf Schwimmbrot gefangen haben oder zumindest schon mal Karpfen an der Oberfläche mit Brot gefüttert haben. Früher, als junger Bengel war es bei mir Gang und Gäbe, dass wir die hiesigen Parkteich-Karpfen mit Schwimmbrot überlisteten…Dies Art der Angelei hat ihren Reiz bis heute nicht verloren.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 4 1200x800 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Und das aus gutem Grund. Auch, wenn meine Methoden heute anders sind, als damals, so hat sich an einem Grundargument nichts geändert: Das Oberflächenangeln war und ist die einzige Art der halbwegs selektiven Angelei – Beifänge waren hierdurch weitestgehend ausgeschlossen. Und noch etwas spricht für diese Art der Angelei: Heutzutage lässt der Zeitmangel viele Angler – einschließlich mir –  verstärkt auf die aktive Angelei zurückgreifen. Es fehlt schlichtweg oftmals an der Zeit für längere Futterkampagnen. Dessen ungeachtet:  Für mich gibt es kaum etwas Spannenderes, als das Oberflächenangeln auf Karpfen.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 6 1200x800 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Next-Generation-Schwimmbrot: CarpForce CarpMellows

Passend zu diesem Trend hat die Firma CarpForce ein Produkt kreiert, welches – in meinen Augen – das Oberflächenangeln auf ein neues Level gehoben hat. Die CarpMellows sind ein speziell für das Oberflächenfischen entwickelter Hakenköder. Im praktischen Zip-Lock-Beutel bekommt ihr eine homogene Tafel, die ihr beliebig zurechtschneiden könnt. In meinem Fall hatte ich die hellgelbe Variante Milk and Cream am Start.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 19 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

So gehe ich vor – Meine Tipps zum Oberflächenangeln

Generell funktioniert das Fangen von Karpfen an der Oberfläche natürlich dort am besten, wo die Burschen bereits darauf konditioniert sind – lies: in einem riesigen tiefen Stausee, wo die Karpfen kaum Nahrung von oben kennen, wird die schnelle Stalking-Nummer eher mit einem Blank enden. Um diesem Frust von vorne herein entgegenzuwirken, suche ich mir stets Gewässer, bei denen ich mir sicher sein kann, dass die Karpfen dort Nahrung (welcher Art auch immer) von der Oberfläche nehmen. Bestenfalls habe ich sie selber schon Mal dabei beobachtet.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 9jpg 1200x800 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Der wichtigste Trick beim Oberflächenfischen, den ich euch mit auf den Weg geben möchte, ist: Geduld! Es ist immens wichtig, nicht gleich den ersten fressenden Fisch anzuwerfen und zu haken. Warum? Ganz einfach: Ein unmittelbar-gehakter Fisch würde die Fische in seinem Umfeld verschrecken – damit streben dann die Fangchancen im betreffenden Gewässerbereich erstmal gegen Null. Man bedenke zumal: Karpfen sind nicht blöd. Sie lernen schnell, dass Futter von oben Gefahr bedeutet, zumal dann, wenn sie jedes Mal „Ihr Fett“ abbekommen. Die Scheuchwirkung ist dann schon vorprogrammiert!

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 3 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Vertrauen ist gut…haken ist besser!

Was also tun? Viel besser ist es daher, erst einmal die Fische fressen zu lassen, ohne zu angeln – und somit Vertrauen aufzubauen. Meistens schneide ich mir vorab ein paar Hände voll Toastbrot in grobe Würfel. Diese haben in etwa die Größe meines späteren Hakenköders. Die ersten werfe ich lose mit der Hand rein. Später, wenn Karpfen in der Nähe sind und fressen, schieße ich aus der Deckung heraus vereinzelt ein paar Würfel mit der Schleuder hinterher. Die Schleuder bietet sich hier deshalb an, weil sie diskret ist. Umgekehrt wird die hektische Armbewegung beim händischen werfen durch den Einsatz der Futterschleuder vermieden – eine nicht zu verachtende Kleinigkeit!

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 22 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to
twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 23 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Unverzichtbar: Die Polbrille

Natürlich ist der allerwichtigste Gebrauchsgegenstand eines Oberflächenanglers die Polbrille. Die Erfahrung hat gezeigt: Ohne eine gute Polbrille werden so viele Fische ungesehen vor euren Füßen an euch vorbeischwimmen. Zudem ist es auch von Vorteil, eine Auswahl an Polbrillen mit unterschiedlich farbigen Gläsern oder Wechselgläsern am Start zu haben. Je nach Sonnenstand oder auch Wassertrübung funktionieren unterschiedliche Farben besser oder schlechter – Gut, wenn man hier variieren kann. Schließlich wollt ihr doch den Karpfen am besten schon sehen, bevor er euren CarpMellow ansteuert, um ihn einzusaugen…

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 27 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Habe ich also nun das Vertrauen der Fische gewonnen und ein paar Karpfen schlürfen seelenruhig meine Toastwürfel von der Oberfläche, mache ich meine Rute fertig. In der Regel hat der CarpMellow-Würfel genug Eigengewicht, so dass ich ihn problemlos an freier Leine fischen kann. Sollte ich aber einmal doch etwas weiter draußen fischen, oder sollte die Sicht schlecht sein, dann benutze ich zusätzlich einen kleinen selbstbeschwerten Controller auf der Hauptschnur.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 2jpg -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Kein Hexenwerk – einfaches Anködern der CarpMellows

Kommen wir nun zum Anködern. Die Konsistenz der CarpMellows ist so fest, dass man die Würfel prima am Haar fischen kann – andererseits aber auch so weich, dass man die Möglichkeit hat, den Köder auch direkt auf dem Haken anzubieten. Versuch macht klug: Welche der beiden Varianten an dem jeweiligen Angeltag die Nase vorne hat, muss man ausprobieren. Gefangen habe ich jedenfalls mit beiden Anköderungsmethoden. Ein paar Kleinigkeiten gilt es, zu beachten: Fischt man den Haken direkt im CarpMellow, so empfehle ich,  die Hakenspitze freizulassen und nach Möglichkeit mit einer geflochtenen Hauptschnur zu fischen. Der Grund: Hierbei kommt der Anschlag viel besser durch. Generell fische ich gerne eine geflochtene Hauptschnur, da sie dünn und unauffällig ist und wirklich immer schwimmt. Als Vorfach benutze ich ein etwa zwei Meter langes Stück Mono (in der Länge zwischen 0,30 und 0,35mm), um etwas Puffer im Drill zu haben. Ein weiterer Vorteil der CarpMellows, besonders im Direktvergleich mit Brot, ist schlichtweg deren Haltbarkeit am Haken bzw. am Haar. Die CarpMellows lassen sich auch nach einer längeren Zeit im Wasser wieder herausholen und erneut auswerfen. Mehr noch: Selbst nach einem Biss und Drill, konnte ich den Hakenköder erneut verwenden.

twelvefeetmag Oberflächenangeln  Carpmellos Schwimmbrot 13 1200x800 -  - twelvefeet, twelve ft., Tipps und Tricks, stalken, Oberfläcenangeln, How to

Wie man seinen Hakenköder gestaltet, ist jedem selbst überlassen, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Hin und wieder lasse ich meinen CarpMellow wie eine X-beliebige Brotflocke aussehen – in den meisten Fällen schneide ich aus Bequemlichkeit aber einfach einen Würfel aus der Tafel heraus 😉 Den Karpfen ist’s vermutlich egal, glaube ich…

Insofern ist mein Appell an alle Leser: Das Oberflächenangeln hat seinen ganz Wer gerade jetzt in den warmen Sommermonaten mal Lust auf eine „schnelle Nummer“ hat und mal eben fix ein paar Karpfen von der Oberfläche pflücken möchte, dann checkt doch mal die CarpMellows von CarpForce ab.

Mehr über CarpForce erfahren