Der CC MOORE – CORK BALL ROLLER ist ein einzigartiges Werkzeug zur Herstellung eigener Hakenködern.Vorzugsweise jedoch von Cork Ball Pop-ups, die für den Auftrieb eine Korkkugel beinhalten.

4 1024x722 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore

Gerade das Rollen gleichgroßer Korkkugel Pop ups gestaltete sich bislang als schwierig. Stimmt beispielsweise das Verhältnis zwischen eingesetzter Größe der Korkkugel, zur Menge des Boilieteiges nicht, leidet der Auftrieb bzw. die Schwimmfähigkeit des Pop ups. Wohl möglich schwimmt dieser schlussendlich gar nicht, weil zu viel Teig um die Korkkugel geknetet wurde. Das Rig wird unter Umständen im Wasser unbrauchbar. Damit ist nun Schluss! Der CORK BALL ROLLER ermöglicht das Herstellen immer gleich großer Korkkugel Pop ups! Zudem funktioniert auch die Herstellung sämtlicher anderer Hakenköder wie etwa Wafters, Bodenköder und normaler Pop ups mit diesem cleveren Instrument im Handumdrehen. Verfügbar in den Größen 15 und 18 mm sollte der CORK BALL ROLLER in keiner Ausrüstung fehlen.

  • – Verfügbar in 15 und 18 Millimeter
  • – Ermöglicht die Herstellung selbst während der Angelsitzung
  • – Kinderleichte und schnelle Bedienung
  • – Einfach zu reinigen
  • – Mit stylischen CC Moore Logo
3 1024x700 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore

Die Herstellung – step by step erklärt

Alex Grice zeigt, wie einfach es ist CORK BALL Pop ups selbst zu produzieren. Dazu nutzt er den neuen Cork Ball Roller und kann somit auf die mühselige Handarbeit verzichten.

Ein entscheidender Aspekt seiner Angelei ist die Wahl des richtigen Hookbaits. Fischt er über einem Teppich aus Boilies sind Pop ups, die identisch zum Basemix sind, seine erste Wahl. Dieser gleicht dem üppigen Futterangebot in Bezug auf Farbe, Textur und Flavour.

2 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore

Ohne Zweifel: Mit einem Cork Ball Pop Up erreichen wir genau diesen Zustand. Alle wichtigen Eigenschaften der attraktiven sinkenden Boilies werden somit auf den Pop Up übertragen. Zusätzlich kann man sich vollkommen sicher sein, dass der Pop up auch über einen längeren Zeitraum konstanten Auftrieb hat und das Rig so funktioniert, wie wir es uns vorher ausgedacht haben.

Gerade jetzt, wenn die Saison vor der Tür steht, die äußeren Bedingungen es aber noch nicht wirklich zulassen, fischen zu gehen, mache ich mir große Gedanken und schmiede Pläne für mein Angeljahr. An solchen Tagen habe ich auch die ersten Pläne für meine optimalen Hakenköder gemacht und es direkt ausprobiert. Im Supermarkt kaufte ich mir die nötigen Eier, habe mir Basemix und Additive bestellt und einfach losgelegt. Was dann folgte war ein komplettes Chaos. Doch das Ergebnis stimmte! Perfekte Cork Ball Pop ups. Doch die Arbeit war mühselig. Die ersten Kugeln konnte ich noch mit der Hand rollen, doch um einige hundert Hookbaits herzustellen benötigte ich dringend Unterstützung.

Das richtige Hilfsmittel

Dank CC MOORE gehören lange Handroll-Aktionen nun der Vergangenheit an. Der neue Cork Ball Roller ermöglicht die Herstellung größerer Mengen Hookbaits in kurzer Zeit.  Natürlich ist die Herstellung auch wesentlich bequemer. Ich freue mich schon auf das Frühjahr, wenn ich zum ersten Mal meine eigenen Hookbaits einsetzen kann. Die Herstellung ganz spezieller Hakenköder, solche die sonst niemand fischt, wird so nun zum Kinderspiel. In einer Step-by-Step-Anleitung zeige ich euch, wie die Produktion funktioniert..

 Step 1:

Step 1 Crack two small eggs into a mixing bowl 1024x715 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Eier aufschlagen und in ine Schüssel geben

Step 2:

Step 2 Whisk them together with a fork 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Anschließend gut verquirlen

Step 3:

Step 3 Add the liquid additive that comes supplied in the hookbait kit 1024x683 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun können flüssige Additive hinzugegeben werden. Im Hookbait Kit liefert CC MOORE ein sortenpassendes Additiv bei.

Step 4:

Step 4 I personally like to add two spoons of GLM powder 1024x708 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Alex Grice fügt gern noch GLM Extract bei und verleiht seinem Köder so eine ganz eigene Note

Step 5:

Step 5 Plus a smidge of white dye to create a washed out look 1024x698 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Für den „Washed out“-Look kommt zusätzlich eine Löffelsitze White Bait Dye hinzu

Step 6:

Step 6 Mix together fully before adding the base mix 1024x675 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun alles noch einmal ordentlich miteinander vermixen, ehe wir Basemix hinzugeben.

Step 7:

Step 7 Next add the Pacific Tuna hard hookbait mix a little at a time seiving it in the process 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun kommt der Masemix hinzu. Alex siebt es zusätzlich für eine perfekte Overfläche.

Step 8:

Step 8 Add a small amount of the dry base mix at a time ensuring that the liquids are evenly mixed with the dry ingedients before adding more 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Bevor wir die Gesamtmenge an Mix hinzufügen, sollte der Mix zuerst in kleine rMenge hinzugegeben werden. So können sich alle flüssigen Zutaten homogen vermischen.

Step 9:

Step 9 The mix will begin to stiffen keep adding a little at a time until you create a firm ball of paste 1024x679 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun die ganze Menge Mix beimengen und ordentlich kneten!

Step 10:

Step 10 Pop the paste ball into a plastic bag and leave to rest for 20 minutes in the fridge 1024x717 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun kann der Teigballen in eine Plastiktüte gefüllt werden und für 20 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Step 11:

Step 11 Take the CCMoore cork ball roller and add a fingertip of oil to each mould 1024x717 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
In der Zwischenzeit bereiten wir den Cork Ball Roller for und befeuchten die Oberfläche mit einer Fingerspitze Öl

Step 12:

Step 12 Take a small fingernail size piece of paste and add one to each mould on the roller 1024x723 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Jeweils eine Fingerspitze voll Teig wird nun in beide Rollerteile gegeben.

Step 13:

Step 13 Take a 12mm cork ball and press into one of the roller moulds like so 1024x702 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Nun einen 12 mm großen Korkball nehmen und in eine der beiden Rollerhälften drücken

Step 14:

Step 14 Begin to place the mould over the top and push the collar over 1024x678 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Optimal positioniert kann jetzt die zweite Hälfte des Rollers aufsetzen

Step 15:

Step 15 Push the two together inside the middle collar and twist it can be easier on a flat surface.jpg 1024x700 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Beide Teile des Rollers nun zusammen drücken und gegensätzlich drehen. So entsteht eine optimale Hookbait-Oberfläche

Step 16:

Step 16 the excess paste will be cut away ensuring perfectly even pop ups 1024x722 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Überschüssiger Teig wird automatisch abgetrennt. Ein perfekter Pop up ist fertig!

Step 17:

Step 17 Give them a very quick roll in your hand to finish 1024x684 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Einmal kurz noch mit der Handoberfläche nacharbeiten und fertig sind unsere frisch gerollten Cork Ball Pop ups!

Step 18:

Step 18 Simply boil the corkballs for 45 seconds 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Natürlich müssen sie noch gekocht werden. Für 45 Sekunden wandern sie ins kochende Wasser.

Step 19:

Step 19 The leave to dry for 5 days before rehydrating 1024x692 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Optimalerweise lassen wir die Hookbaits nun 5 Tage trocknen…

Step 20:

Step 20 After the baits have completely dried add to a pot and rehydrate with your chosen liquid 1024x682 -  - Pop-ups, Cork Ball Roller, CC Moore
Die getrockneten Hookbaits behandelt Alex gern noch mit etwas Liquid…

Regelmässige News erhalten