In unserer Ausgabe 18 berichtet Christopher Schneider über eine Zeit im Mai, die er so schnell nicht vergessen wird. Zusammen mit seinem Freund Bernd ist er draußen und erlebt eine Session, die für ihn zu einem besonderen Ereignis wird. Die Fische laichen und sind aber gleichzeitig auch sehr in Fresslaune. Eine Zeit zwischen hoffen, bangen und fangen. Christopher Schneider beweist, dass sich das berühmte Dranbleiben auszeichnet und sich Fleiß auszahlt.

twelvefeet ausgabe18 christopherschneider 24 1197x800 -  - Mai, Laichzeit, karpfenangeln, Karpfen laichen, Karpfen beim laichen fangen

Liebestanz in den Mai – Ausgabe 18

Mein neu gewonnener online Freund Bernd, der erst wieder kürzlich in unsere gemeinsame Heimat zurückgezogen war, meldete sich per WhatsApp bei mir, dass er am Wochenende eine Nacht an einem mir bekannten Gewässerabschnitt machen würde. Ich hatte an diesem Tag Papa-Abend und meine kleine Tochter geht natürlich immer vor. Ich fragte ihn, ob es ok wäre, wenn ich mein Tackle mit ihm trotzdem aufbauen würde, um dann in der Nacht wieder zu ihm ans Gewässer hinzuzukommen. ,,Klar, alles kein Ding“, sagte er.

twelvefeet ausgabe18 christopherschneider 6 1197x800 -  - Mai, Laichzeit, karpfenangeln, Karpfen laichen, Karpfen beim laichen fangen

Somit trafen wir uns gegen Mittag am vereinbarten Gewässer. Als ich angekommen war, lief Bernd schon am Gewässer umher. Es hatte die Nacht zuvor stark geregnet und er wollte sich vergewissern, ob der Weg mit dem Auto überhaupt befahrbar ist. Auf dem Weg zu ihm vernahm ich ein lautstarkes Geklatsche aus einer flachen Bucht. ,,Nein, das kann doch noch nicht sein dachte ich mir‘‘. Ein Blick durch meinen Feldstecher machte meine Vermutung wahr. Die Fische waren wirklich schon am Laichen und das Wasser war regelrecht am Kochen. ,,Mhh, was machen wir nun fragten wir uns‘‘? Egal meinte ich zu ihm, es laichen nie alle Fische zur selben Zeit und ein Single Hookbait nimmt auch ein laichender Karpfen gerne auf. Gemeinsam wurde somit das Tackle aufgebaut und die Spots abgesprochen und ich machte mich wieder auf den Weg nach Hause zu meiner Tochter. Jetzt weiterlesen

Weitere Ausgaben von twelve ft. checken

Noch mehr interaktives multimediales Abenteuermaterial gibt es in unseren anderen Ausgaben. Du findest die Übersicht hier.