„Stay united on the banks!”, unter diesem Motto hat Robin Illner den Veranstalter der Carp and Cat Expo – Marcus Sippel-May – kontaktiert und ein Projekt initiiert, das Kindern mit Handicap die Möglichkeit geben wird, in der Natur Erfahrungen zu sammeln und Teamgeist zu entwickeln. Das Team um die Carp and Cat Expo hat einen Pullover gestiftet. Illner hat alle bekannten Größen des Karpfen– und Wallerangelns angesprochen und um Unterschriften gebeten. Die soziale Aktion kam nicht nur bei den Szenegrößen hervorragend an, sondern auch bei vielen Anglern in den sozialen Netzwerken. Über eBay wurde der Pullover versteigert. Das Black Cat Supporter Team Austria hat nach 10 Tagen den Zuschlag bekommen. Satte 421€ wurden als höchstes Gebot abgegeben. Dabei hat das österreichische Wallerteam sogar noch auf den Pullover, der ein Unikat ist, verzichtet und auch diesen den Kids gespendet!

Kinderprojekt wird von Karpfenangeln gefördert

Marcus Sippel-May hat als Veranstalter der Carp and Cat Expo nochmals 200€ on Top draufgelegt, so dass unter dem Strich 621€ standen, die einem guten Zweck zur Verfügung gestellt werden. 45€ eBay-Gebühren wurden von Illner bezahlt, so dass das Geld an die Stiftung Eben Ezer geht, bei dem eine der Szenegrößen als Pädagoge arbeitet. Mark Bergmann von den Carpkillers betreut Projekte in der Natur für Kinder und Jugendliche. Robin Illner dazu: „Ich möchte jedem einzelnen herzlichen danken, der dieses Projekt mit seinem Herzen unterstützt hat. Ganz besonderen Dank geht an die Spender aus Österreich! Mit diesem Projekt haben wir als Angler gezeigt, dass wir nicht nur für die Natur, sondern auch für soziale Projekte Verantwortung übernehmen, weltoffen sind und kosmopolitisch handeln“.

Regelmäßige News von Quantum erhälten