Korda´s Marketingmann Christopher Paschmanns hat sich Gedanken darüber gemacht, wie man seinen Futterplatz auch ohne schweres Gerät und möglichst unauffällig kurzzeitig markieren kann. Zum Beispiel zum Nachfüttern oder schnellem Neulegen der Ruten – ohne dabei die Fische am Platz zu stören oder gar zu vertreiben. Die herkömmliche Methode mit schwerem Marker und dickem Blei am Grund ist zwar zum Ausloten ideal, doch leider auch sehr unruhig und störend, besonders wenn die Fische sensibel auf die Einschläge des schweren Geräts reagieren.

Christopher hat eine wirklich coole Idee, die zeigt, dass man seine eigene Angelei mit nur ganz kleinen Ideen maßgeblich verbessern kann. Nehmt euch den Tipp mit ins Wochenende und probiert es aus! Tight lines!

christopherP Korda -  - Tipps & Tricks, Markerrute, Marker, Loten, korda, Futterrakte, Christopher Paschmanns, Carpfishing

Regelmäßige Korda News erhaltet ihr: