Futterboot leicht gemacht – so lautet sinngemäß die Maßgabe und Zielvorgabe, nach der sich die Ingeniere bei der Entwicklung des Deeper Quest gerichtet haben. Wir haben im Zuge unserer jüngeren Berichterstattung zum erschwinglichen High-End-Futterboot immer wieder darauf hingewiesen, dass das Futterboot das Ergebnis einer von der Praxis inspirierten Entwicklung ist. Das Deeper Quest ist ein Gemeinschaftswerk aus Technikern, Ingenieren und Anglern – auch in Personalunion – und nicht ohne Grund der ganze Stolz der Firma mit der Expertise in der Echolottechnik.

Technik zwischen Theorie und Praxis: Ein Boot für alle Fälle

Im Zuge einer Entwicklungsphase, die sich über 2 Jahre hinwegerstreckte, wurden im wahrtsen Sinne alle Hebel in Bewegung gesetzt, um diese herhen Zielvorgabe in die Tat umzusetzen: Ein Futterboot zu schaffen, das nicht nur verdammt schick aussieht, sondern auch in allen technischen Belangen überzeugt, um den Angler bei sämtlichen anglerischen Szenarien, bei Wind und Wetter, Sturm und Regen, in allen Fahrwassern zu unterstützen.

Deeper Video-Tutorial: Easy Set-Up des Deeper-Quest -

Das A und O von Futterbooten: Worauf es ankommt

Diese Vorgabe steckt eine hohe Erwartungshaltung an die Zuverlässigkeit der Technik ab: Und da kommt bei so einem Futterboot schon Einiges zusammen. Kriterien sind: Die Leichtgängigkeit der Navigation, die Zuverlässigkeit und Zielgenauigkeit des GPS-Signals mit Blick auf den Autoplitoten, das reibunglsose Auslösen der Futterluken, die Sichtbarkeit bei Wellengang sowie die Beleuchtung und des viseulle Feedback über die Vorgänge bei der Überfahrt – und das sind nur einige der Beispiele, die die Technik hier vorauswirft.

Deeper Video-Tutorial: Easy Set-Up des Deeper-Quest -

Meister der Einfachheit: Das Deeper Quest

Was bei einem Futterboot mindestens ebenso wichtig ist, ist die Schnittstelle, an der sich all die technischen Errungenschaften, mit denen das Quest aufwartet, die Hand reichen. Die allgemeine Bedienbarkeit und das Feedback, das das Futterboot dem Angler am Ufer vermittelt. Und das beginnt schon bei der Inbetriebname des Bootes: Die genaue Analyse des Marktes und die Berücksichtigung der Wünsche der Angler haben bereits in der Entwicklungsphase ganz klar vor Augen geführt, was es für Deeper unbedingt zu vermeiden galt: Ein zu kompliziertes Set-Up des Futterbootes. Denn klar ist: Wer die Bedienungsanleitung erst auswendig gelernt- und ein Ingenieurs-Studium absolviert haben muss, um überhaupt in der Lage zu sein, ein Futterboot zu bedienen, für den artet bereits die erste Jungfernfahrt eher zum Frust aus als sie Lust verbreitet.

Deeper Video-Tutorial: Easy Set-Up des Deeper-Quest -

Auspacken-Einschalten-Losfahren: Kinderleichtes Set-Up

Und das bedeutete für Team umgekehrt: Das Deeper so anwenderfreundlich zu gestalten, wie möglich. Und was man nach der mittlerweile dreimonatigen Bewährungszeit seit Markteinführung des Bootes sagen kann: Es ist gelungen. Das Deeper Quest ist – out of the Box – sofort einsatzbereit. Durch das Betätigen des Ein- und Ausschalters stellt das Boot mit den ab Werk vorgeladenen Akkus dem Angler sofort seine Dienste bereit.

Und mehr noch: Auch die Vernetzung mit der Fish-Deeper-App, die als zentrale Anzeige- und Steuereinheit für die Anzeige der Gewässerdaten fungiert sowie die intuitive Navigation mittels Autopilot darstellt, gelingt spielend leicht.

Deeper Video-Tutorial: Easy Set-Up des Deeper-Quest -

Deeper Video-Tutorial: So einfach gelingt der Start

Was uns zur neuesten Media-Newsmeldung führt: Um zu demsonstrieren, wie leicht das geht und Anglern gleichzeitig jedwede Sorge um die Frage der Bedienung zu nehmen, hat Deeper nunmehr ein – ziemlich selbserklärendes – Video zur Inbetriebnahme auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht. Wenngleich das Video in englischer Sprache daherkommt, tut es der Verständlichkeit keinen Abbruch, da die Bilder hier ebenso selbsterklärend sind, wie die Inbetriebnahme des Bootes selber.

Deeper Video-Tutorial: Easy Set-Up des Deeper-Quest -

Dieser Video-Ansatz ist zeitgemäß und zeigt einmal mehr, wir proaktiv die Firma Deeper mit etwaigen Fragen und FAQ (nicht nur) zum Deeper Quest umgeht. Damit reiht sich das kurzweilige- 3-minütige Video in eine Reihe von Tutorial-Videos zum Quest, die sich mit weiteren Einzelheiten zum Quest auseinandersetzen, ein. Du fragt – Deeper antwortet. Nach diesem Prinzip erwarten dich zukünftig noch weitere Videos zum Deeper Quest.

Bleiben wir aber zunächst einmal beim aktuellen Video zur kinderleichten Inbetriebnahme des Deeper Quest – binnen weniger Minuten: Viel Spaß beim Schauen!

Übrigens…

Wir haben dir der Vollständigkeit halber nachfolgend zwei weitere interessante Beiträge bzw. Video-Tutorials zu weiteren Einzelheiten des Deeper