Ob Partikel auf Distanz oder kleine Boilies am weit entlegenen Futterplatz: Futterraketen sind im Trend und erleichtern uns das Füttern auf weite Entfernungen. Wolf International hat vor einigen Wochen die X-Spod (ehemals Spider Spod) auf den Markt gebracht, die in ihrer Konstruktion verschiedene Vorteile bringt. Unsere ersten Eindrücke findest du in der Produktvorstellung, die wir an dieser Stelle releasten. Hält die X-Spod in der Praxis wirklich das, was sie in der Theorie verspricht? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, suchten wir 10 Testangler. Dennis Salm ist einer der Gewinner, der die X-Spod ausprobieren konnte. Daher lassen wir ihn direkt selbst zu Wort kommen, hier ist sein Erfahrungsbericht…

twelvefeetmag x Spod Wolf Spod 13 -  - X-Spod, Wolf International, Futterrakete

3 Köder zum Testen

Erstmal ein mega Dankeschön, dass ich einer der 10 Testpersonen sein durfte, die die X-Spod in der Praxis ausprobieren durfte. Als das Paket ankam, war die Vorfreude riesig, doch musste ich mich noch bis zum Wochenende gedulden, um die X-Spod zu testen. Um so größer war die Freude, als endlich das Wochenende vor der Tür stand und es ans Wasser ging.

Am See angekommen montierte ich gleich die X-Spod auf meiner Spodrute, das war in 3 Minuten erledigt. Ich habe mir 3 verschiedene Köder mitgenommen, um zu schauen, wie sich die X-Spod beim Werfen verhält. Dies waren Micro Pellets, Partikel und Boilies. Als erstes habe ich die Futterrakete mit Pellets gefüllt. Da die Pellets nicht gerade ein hohes Eigengewicht haben, ist auch die X-Spod nicht optimal geflogen: Nicht stabil und auch nicht sehr weit. Als zweites kamen die Boilies in 20 mm zum Einsatz. Bei denen verhielt sich die Rakete schon viel besser: Die X-Spod flog stabiler und auch um einiges weiter. Als drittes waren dann die Partikel an der Reihe. Durch das hohe Eigengewicht flog die X-Spod auch hier sehr stabil und auch weiter als mit den Pellets.

twelvefeetmag x Spod Wolf Spod 7 -  - X-Spod, Wolf International, Futterrakete

Bei allen Würfen hat sich die X-Spod perfekt geöffnet und das Futter ans Wasser abgegeben. Was mir direkt positiv auffiel: Beim Einholen gab es keinerlei Widerstand im Wasser, somit lässt sich die Futterrakete leicht und schnell einholen. Außerdem ist die X-Spod schwimmfähig und geht nicht unter – bei anderen Hersteller sieht das anders aus. Nicht alle Futterraketen sind schwimmfähig. Das wurde mir schon zum Verhängnis, weil es zum Verlust nach dem Abriss führte.

twelvefeetmag x Spod Wolf Spod 1 -  - X-Spod, Wolf International, Futterrakete

Ich habe natürlich auch getestet, ob sie es wirklich unbeschadet übersteht, wenn man mal versehentlich darauf tritt. Und siehe da: Ja, das tut sie! Eine gelungene Lösung, weil ein solches Missgeschick schnell passieren kann. Im Großen und Ganzen hat es mir mega Spaß gemacht, die X-Spod zu testen. Von mir eine klare Kaufempfehlung!

twelvefeetmag x Spod Wolf Spod 15 -  - X-Spod, Wolf International, Futterrakete

Das Fazit zur X-Spod auf einen Blick

Dennis Salm hat die X-Spod ausgiebig und auch unter schwierigen Bedingungen getestet. Hier ist sein Fazit nochmal auf einen Blick zusammengefasst.

Positives:

  • Stabil
  • Schwimmfähig
  • Perfektes Öffnen und Entleeren durch den 4-geteilten Aufbau
  • Mit einer Hand bestückbar
  • Gut sichtbar

Negatives:

  • Fliegt mit leichtem Köder nicht besonders weit
  • Könnte etwas etwas größer sein
  • Öse zum Befestigen könnte verstärkt werden

Wolf X-Spod zu gewinnen

Die Website von Wolf International erstrahlt bald im neuen Glanz. Um dir die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, läuft bei Wolf zurzeit ein Gewinnspiel: Zu gewinnen gibt es eine Wolf X3K Rute und eine Wolf X-Spod in einem Gesamtwert von über 260 Euro. Wie du an der Verlosung teilnehmen kannst und alle weiteren Infos bekommst du in diesem Facebook-Post.

twelvefeetmag x Spod Wolf Spod 6 -  - X-Spod, Wolf International, Futterrakete

Mehr über Wolf International erfahren