Bei unseren Recherchen nach inspirierendem Content für Karpfenangler durchstöbern wir nicht nur die in Deutschland ansässigen Firmen, sondern auch jene aus dem Mutterland des Karpfenangelns schlechthin: England. Diesmal ist es die Firma Dynamite Baits, die mit einem neuen Youtube-Format unsere Aufmerksamkeit erregt hat.

Das Prinzip Challenge kurz erklärt

Ab sofort gibt es auf dem offiziellen Youtube-Kanal des englischen Baitproduzenten eine neue Video-Reihe, die man unterm dem Banner der Challenge-Formate zusammenfassen kann. Und diese Formate bürgen per Definition für kurzweilige Unterhaltung: Es geht dem Prinzip nach darum, dass ein Angler eine ihm gestellte anglerische Aufgabe unter schwierigen Vorzeichen bewerkstelligen muss. Das kann ein schwieriges Gewässer sein oder auch die Festlegung auf einen bestimmten Köder, von dem man möglicherweise weiß, dass er am spezifischen Gewässer nicht funktioniert oder zu viele Beifänge auf den Plan ruft. Es kann aber auch das Fangen von einem oder mehreren Fisch(en) – womöglich in einer bestimmten Gewichtsklasse innerhalb einer vorgegebenen Zeit – sein. Kurz: Die Möglichkeiten der kreativen Aufgabenstellung sind hier fast unbegrenzt – sollten aber in jedem Falle noch eine realistische Aussicht auf ein Gelingen der Mission bereitstellen. Darin liegt schließlich der Reiz der Challenge!

Dynamite Baits Youtube Channel: Neues Challenge-Format mit Ian Russel -

Eine Mission mit Handicap: Kreative Missionen bei Dynamite Baits

Im Falle von Dynamite Baits ist es Ian Russel, der sich dieser Challenge gegenübergestellt sieht. Wobei sich in jeder Folge die Frage gestellt, wer für die Festlegung der Aufgabe verantwortlich bzw. zuständig ist. Die Antwort: Das Glück. Denn im Format von Dynamite Baits wurde die Erteilung der Mission für Ian Russel dem guten alten Glücksrad überlassen. Zu Beginn der Episode dreht dieser am selbigen und trifft damit eine Entscheidung über seine Angelart und das Handicap, was damit einhergeht.

Dynamite Baits Youtube Channel: Neues Challenge-Format mit Ian Russel -

Ian Russel auf Abwegen – ein Ziel mit Gegenwind

Im zweiten Schritt erhält Ian weitere Anweisungen zur Challenge, die vorher per Glücksrad ermittelt wurde. In der aktuellen Erfolge ist das besonders spannend: Ian erhält den Auftrag, eine Fisch von exakt 20 (englischen) Pfund an einem bekannten Syndikatsgewässer mit hohem Angeldruck zu fangen. Aber das das Entscheidende kommt erst noch: Weil Ian dafür nur wein sehr geringes Zeitfenster zur Verfügung gestellt bekommt, hat er die Möglichkeit, sich zusätzliche Zeit zu erkaufen. Die Bedingung dafür: Das Fangen von anderen Weißfischen, wobei Ian pro gefangenem Weißfisch eine Zeitgutschrift von weiteren 6 Stunden für seine Haupt-Mission gewährt wird.

Was für Ian auf der einen Seite nach Stress klingt, das bürgt für den Zuschauer für Kurzweil – Das sind die Zutaten, aus denen gute und kurzweilige Unterhaltung gemacht ist. Natürlich kommen dabei die Boilies und Hookbaits von Dynamite Baits in der ein oder anderen Weise zum Einsatz – auch diese werden von den Drehbuchmachern der Challenge vorgegeben.

Dynamite Baits Youtube Channel: Neues Challenge-Format mit Ian Russel -

Dynamite Baits Youtube Channel: Neues Challenge-Format mit Ian Russel -

Natürlich ist das Beherrschen der englischen Sprache hilfreich, um der Mission zu folgen. Sie ist aber auch nicht die Bedingung, zumal das Prinzip der Mission ziemlich selbsterklärend ist. Ob Ian es in Folge 2 schafft, genügend Weißfisch zu fangen, um sich Zeit für seine Hauptmission zu erkaufen? Er selbst ist jedenfalls skeptisch, hat er doch schon lange keine Feeder-Rute mehr in der Hand gehabt. Sonst wäre die Challenge ja auch nur halb so spannend.

Dynamite Baits Youtube Channel: Neues Challenge-Format mit Ian Russel -

Hier erfährst du, wie sich Ian bei seiner zweiten Challenge anstellt – zum Dynamite Baits Youtube-Kanal gelangst du hier.

Mehr über Dynamite Baits erfahren