Im Sommer hat sich Robin Illner zusammen mit Kumpel Jörg Krause auf den Weg nach Südfrankreich gemacht, um dort einen großen See zu beangeln. Innerhalb weniger Tage haben die beiden einen echten Fangrausch erlebt und eine große Anzahl an Karpfen bis 20 Kilo fangen können. Am See hat Babs Kijewski den Jungs einen Besuch abgestattet und es sich nicht nehmen lassen, eine Nacht mitzufischen. Dass die Strategie aufgeht, wurde schnell deutlich – es dauerte keine zwei Minuten, bis die erste Rute ablief. Dieser Film zeigt jedoch nicht nur spannende Live-Drills, sondern vermittelt einen authentischen Blick auf das Karpfenangeln, denn auch Aussteiger gehören dazu – das müssen die beiden während der auch leidvoll erfahren. Wir wünschen dir viel Spaß mit diesem knapp 60-minütigen Film.

twelvefeetmag robin illner fangrausch frankreich 1 -  - Robin Illner, Karpfenangeln in Frankreich, Karpfenangeln Frankreich, frankreich, Fangrausch, Babs Kijewski

Fangrausch – das sagt Robin über den Film

Biss auf Biss. Fisch auf Fisch. Was eine unglaubliche Session. Nachdem unser Besuch Babs Kijewski auf der geheimen Insel ankam, dauert es keine 2 Minuten und die erste Rute lief ab. In den folgenden Tagen fingen wir unzählige Karpfen. Unsere Strategie ging so gut auf, wie selten zuvor. Am Tage stellten wir den Karpfen unter überhängenden Büschen nach, in der Nacht brachten die großen Futterplätze im Freiwasser die Bisse. Fische bis 20 Kilo landeten in den Maschen und wir erlebten eine gute Zeit. Dieser knapp 60-minütige Block-Buster des Karpfenangelns ist authentisch, vermittelt die Freude des Karpfenangelns und gibt viele Einblicke.

twelvefeetmag robin illner fangrausch frankreich 2 -  - Robin Illner, Karpfenangeln in Frankreich, Karpfenangeln Frankreich, frankreich, Fangrausch, Babs Kijewski

Mehr über Robin und seine Angelei erfahren