Eine Zutatenliste, die sich hochattraktiv liest. Reines Marketing oder ein geiles Produkt? Wir waren neugierig auf den Sweet Gold HNV von Aquatic Baits…

Nach entsprechender Resonanz hat sich Aquatic Baits dazu entschlossen, einen süßen Köder zu kreieren, welcher die gleiche Reizwirkung auf Karpfen und den gleichen Nährwert wie der SquidRED-HNV aufweist. Der Baithersteller hat sich mit der Basismischung auseinandergesetzt und Original Haith´s Robin Red mit Robin Gold ersetzt. Das geschah, weil sie der Annahme waren, dass dieser Köder gerade im Frühjahr echte Stärken hat. So wurde neben Milchprotein auch Wheyprotein hinzugefügt.

Was bringt ein fruchtiger Flavour oder einfacher Süßstoff? Nach dieser Frage sind Aquatic Baits auf Laktosederivat gestoßen. Es überzeugte die Produzenten aufgrund der süßen, cremigen Note. Ist im Handel aber eher unter dem Namen “Milk B+” bekannt. Von diesem Zusatz reichen bereits geringe Mengen, welche gut gelöst der Mischung beigefügt werden, um den vollen Fressreiz zu entfalten. Besonders cool ist, dass die Attraktivität nicht von der Wassertemperatur abhängig ist, sondern sich auch bei extrem kalten Wasser löst.

Abgerundet wird der Köder von Inhaltsstoffen wie Hefeextrakte, löslichem Fischprotein, durchläufigen Kohlenhydraten und essentiellen Aminosäuren.

Eindruck des Sweet Gold HNV

Was gleich auffällt ist der cremige Duft des Sweet Gold HNV. Beim Griff in die Tüte bemerkt man seinen würzigen Charakter, der durch das Robin Gold zustande kommt. In Kombination kommt diese Mischung sehr interessant daher und ist definitiv nicht alltäglich.

Ob der Boilie erfolgreicher ist, können wir natürlich noch nicht beurteilen. Fakt ist allerdings, dass sich dieser Köder von der Masse abhebt.

Eigenschaften des Sweet Gold HNV

  • Milk-B
  • lösliche Fischmehle
  • perfektes Aminoprofil
  • ohne künstlliche Konservierer
  • einzigartig im Geschmack

Regelmäßige News von Aquatic Baits erhaltet ihr