Boilies selbst rollen – eine ganz eigene Philosophie, die nicht nur Fachwissen sondern auch Liebe zum Detail benötigt.

boiliegun 1024x683 -  - Selfemade, imperial fishing, Boilies rollen, Boilieguns, Boilie guns

Erst wenn man die richtigen Zutaten und die passenden Zusammensetzungen gefunden und die ersten 100 Kilogramm abgerollt hat, beginnt der eigentliche Spass – die Angelei. Doch wer einmal Gefallen am Selbstrollen gefunden hat, treibt es häufig bis zur Perfektion. Dass dann gutes Equipment eine Voraussetzung ist, brauchen wir wohl kaum mehr erwähnen. Denn nur wenn die Sache leicht von der Hand geht, macht es tatsächlich auch großen Spass!

Bei Imperial Fishing gibt es auch für die Selbstroller unter euch interessante Produkte. Eines legen wir euch heute besonders ans Herz.

Hier kommt die Qualität unter Druck!

Die hochwertige Verarbeitung und solide Bauweise dieser Boilieguns sorgt auch unter sehr hoher Belastung für eine lange Lebensdauer. Ein besonderes Augenmerk wurde auf leichtläufige und extrem starke Gewinde gelegt – schon beim Ansetzten darf es nicht haken. Ein installiertes Manometer zeigt permanent den Arbeitsdruck an.

boiliegun detail 2 1024x683 -  - Selfemade, imperial fishing, Boilies rollen, Boilieguns, Boilie guns

Der innenliegende Kolben ist mit zwei starken Gummidichtringen ausgestattet und absolut passgenau auf die jeweilige Boiligun zugeschnitten, um den Teig ohne Rückstände im Zylinder auszupressen. Die Spritzdüsen sitzen durch einen speziellen Einlass fest im Deckel der Gun und leisten saubere Arbeit. Der ideale Arbeitsdruck von bis zu 8 bar ist mit jedem handelsüblichen Kompressor zu erreichen.

Next Generation Boiliegun Modelle:

1 kg Fassungsvolumen = 129 Euro inkl. 3 x Spritzdüse
2,5 kg Fassungsvolumen = 199 Euro inkl. 5 x Spritzdüse
3,5 kg Fassungsvolumen = 249 Euro inkl. 5 x Spritzdüse
4,5 kg Fassungsvolumen = 299 Euro inkl. 5 x Spritzdüse

Die Boilieguns sind hier im Onlineshop zu finden.

REGELMÄSSIGE IMPERIAL BAITS-NEWS ERHALTET IHR

– über die Website von Imperial Baits

– auf dem iBlog

– über den Facebook-Kanal der Baitschmiede

– über den Imperial Baits YouTube-Channel