Für Ilias Tahre hieß es in diesem Jahr „Zähne zusammenbeissen“, denn sein Saisonauftakt startete recht holperig. Trotz 15 Nächten 
blank, ging ich sehr optimistisch ins lange Wochenende. Das Wetter sollte 
im Gegensatz zur Vorwoche sehr gut werden. Sommerliche Temperaturen, 
warmes Wasser, da müssen nur noch die Fische fressen. Die ersten drei der fünf freien Tage beschäftigte ich mich mit der Location unserer 
Hausgewässer, um mir einen Überblick zu verschaffen. 
Ich entschied mich für einen Baggersee der mittleren Größe. 
Bewaffnet mit einem Eimer Magic Squid und Butter&Cream ging ich die Sache 
positiv an.

IMG 20160512 WA0021 1024x682 -  - Vampire Baits, Ilias Tahre, Fisch, Auszeit
Am Gewässer angekommen verteilte ich 6 Kilo der Boiliemischung in 16 mm und 
20 mm auf drei verschiedene Sandbänke. Schnell bestückte ich die Ruten und platzierte 
die Montagen an den Kanten der Sandbänke. Nach dem das Camp stand, genoss ich noch die letzten Sonnenstrahlen und wartete auf eine, hoffentlich, erfolgreiche Nacht.

IMG 20160512 WA0018 1024x674 -  - Vampire Baits, Ilias Tahre, Fisch, Auszeit

Nachdem das Wetter eine Woche zuvor noch ganz 
anders aussah, konnte doch alles nur besser werden. 
 
Am nächsten Morgen zog ich dann Bilanz und war mehr als zufrieden. Drei wunderschöne 
Fische bis 16 kg, wobei ein Two Tone Spiegler das absolute Highlight darstellte.

IMG 20160512 WA0017 1024x820 -  - Vampire Baits, Ilias Tahre, Fisch, Auszeit

Geduld zahlt sich halt doch irgendwann aus. So kann das weiter gehen.

Ilias Tahre
Vampire Baits Deutschland