Unter dem Namen Carpigate findet man in den App-Stores von iOS und Android eine Navigationsapplikation, die beim Karpfenangeln sehr nützlich sein soll.So verspricht diese App beispielsweise an großen Gewässern eine echte Hilfe zu sein. Dabei deutlich kostengünstiger als die teuren GPS-Handgeräte. Die GPS-Punkte oder Koordinaten der gefundenen Hot-Spots werden direkt über die GPS-Funktion des Smartphones gespeichert. Nach einem Biss kann man die Stelle dann wohl ganz leicht wieder ansteuern. Es soll sogar einen Hinweiston geben, der die Nähe zur Stelle akustisch wiedergibt.

Mario Merkel 5 -  - Navigation, Mario Merkel, Mario, karpfenangeln, iOS, GPS App, Carpigate, android
Genaue Übersicht über bevorzugte Spots – Nach einem Run lässt sich alles schnell wiederfinden.

Das hört sich erst einmal so an, als wenn die Carpigate-App nur etwas für Bootsfahrer ist. Doch auch beim Werfen soll die Anwendung eine Hilfe sein. So bietet sie die Möglichkeit die Anzahl der Rutenlängen bis zum Spot auszumessen, was eine Nutzung mit Markerrute und Distance Sticks unterstützt. Beim neuen Werfen kann man sich dann in die Richtung des Spots stellen und soll eine relativ genaue Information über die Distanz erhalten.

Mario Merkel 3 -  - Navigation, Mario Merkel, Mario, karpfenangeln, iOS, GPS App, Carpigate, android
Mario Merkel nutzt die App seit einiger Zeit und schildert uns seine Erfahrungen.

Das sind wirklich viele Versprechungen, die uns die App macht. Was steckt denn wirklich dahinter? Wir haben Mario Merkel befragt, der Carpigate bereits seit einiger Zeit auf seinem iPhone installiert hat.

Mario schätzt die wirklich sehr tollen Features der App. Mit der außerordentlich genauen Standortfunktion ist er echt zufrieden. Die jeweiligen Spots lassen sich schnell und sehr einfach einspeichern. Parallel nutzt er die Info-Funktion und ergänzt zu seinen Spots gerne wichtige Details wie z.B. den aktuellen Luftdruck oder auch die Windrichtung. Auch die Funktion zum Einspeichern der aktuellen Rutenlänge hält er für hilfreich.

Im Großen und Ganzen ist Carpigate für Mario eine Super-App. „Gerade für diejenigen, die kein großes Geld für ein GPS Gerät ausgeben wollen, definitiv eine Überlegung wert“, bekundet er.

Mario Merkel -  - Navigation, Mario Merkel, Mario, karpfenangeln, iOS, GPS App, Carpigate, android
Mario mit coolem Spiegler und zufrieden mit der Carpigate App.

Fakten zu Carpigate:

– erhältlich ist die App für iOS-/ und Androidnutzer

– sie kostet 4,99 Euro

– maximale GPS-Genauigkeit

– für beliebig viele Gewässer

– für belieb viele Spots

– Routen lassen sich aufzeichnen und abfahren

– viele weitere Infos erhaltet ihr direkt auf der Website von Carpigate

Mehr von Nutzer Mario Merkel:

– auf seinem Instagram-Profil postet Mario regelmässig tolle Fotos rundum seine Leidenschaft

– auch auf Facebook ist er aktiv und postet immer wieder ansprechende Inhalte