Jan Ulak verlässt die Marken Dynamite Baits und Shimano Tribal und wechselt zum englischen Tacklegiganten Nash Tackle. Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit schließt Jan ein Kapitel ab und wird Nash Consultant, wie er zusammen mit Nash Brandmanager Marc Voosen jetzt in einem Youtube-Video bekannt gibt. 10 Minuten sitzen die beiden zusammen und sprechen über sich, über Jan´s Werdegang und über die vergangenen Jahre, in denen die beiden sympathischen Jungs sich kennenlernten.

twelvefeetmag Nash Jan Ulak -  - Nash Tackle

Nash nicht neu für Jan

Schon früher hatte Jan Berührungspunkte mit der Firma und entwickelte ein echtes Faibel für die Marke. Die Entscheidung für die Marke Nash war ein Prozess, den Jan wie folgt beschreibt: Ich möchte nicht bloß Produkte auspacken und sagen “Hey guck mal, was ich da Neues hab”, quasi wie eine Art Influencer. Ich sehe bei Nash, dass ich als Consultant tatsächlich Einfluss auf Produkte und auf die Entwicklung von Produkten nehmen kann. Meine Meinung ist gefragt und gefordert, ob Produkte tatsächlich praxistauglich sind, oder eben nicht. Das und viele andere Gründe ergeben eine runde Nummer, die Jan Ulaks Entscheidung unterstreichen.

twelvefeetmag Nash Jan Ulak 2 -  - Nash Tackle

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und den vielen unterschiedlichen Dingen, die die Jungs bei Nash da in Petto haben werden!

Regelmäßige News von Nash Tackle erhältst du