Die Brotflocke permanent im Blick, steigt die Spannung, wenn die Schatten langsam darauf aufmerksam werden. Ganz vorsichtig werden die Partikel an der Oberfläche inspiziert und immer wieder auch mal probiert. Und plötzlich schlürft selbst der größte Fisch der Schule zaghaft kleine Blütenpollen von der Oberfläche. Das schlürfen kommt näher und näher und ehe man sich rührt, verschwindet der Oberflächenköder im Maul der neugierigen Fische. Bämm! Da hängt der Fisch!

Shorties, die sich lohnen!

Kurzsessions nach Feierabend sind oftmals lohnend für schnelle Bisse. Bei den hohen Temperaturen im Sommer stehen die Fische oft dicht an der Oberfläche und lassen sich nur schwer mit herkömmlichen Grundmontagen fangen. Carpleads-Teamangler Mathias Birkle nutzt die heissen Sommertage des Jahres, um die Karpfen aktiv an der Oberfläche zu suchen und ihnen mit Schwimmbrot an der Oberfläche nachzustellen.

twelvefeetmag Carpleads Oberflaechenkarpfen 2 -  - Oberflächenkarpfen, Oberflächen Karpfenangeln, Oberfläche

Seine Taktik. Sein Setup.

Er angelt dabei meist mit der freien Leine und nutzt das Meshguard, ein nicht-lösliches Hookbait Mesh, das ihm die Option bietet die leicht löslichen Semmel oder Brotstücke länger am Haken zu halten und auch kräftigere und damit weitere Würfe auszuführen.

twelvefeetmag Carpleads Oberflaechenkarpfen 1 -  - Oberflächenkarpfen, Oberflächen Karpfenangeln, Oberfläche

Von Jan Schütz begleitet

Mediamanager Jan Schütz begleitete Mathias dabei und filmte die Kurzsession. Luftaufnahmen mit der Drohne zeigen ganz genau, wie die Fische auf eingebrachtes Oberflächenfutter reagieren und wie vorsichtig sie sich teilweise den Brotstücken nähern.

twelvefeetmag Carpleads Oberflaechenkarpfen 4 -  - Oberflächenkarpfen, Oberflächen Karpfenangeln, Oberfläche

Regelmäßige News von Carpleads erhalten