Wenn es in den Sommermonaten an den Gewässern voll wird, schraubt Janik Wolf seine Angelei zurück. Statt den Sommer durchzufischen, lag der Fokus in diesem Jahr bisher auf einer lang geplanten Session mit seinem Angelbuddy Nick. In seinem neuesten Blog-Update berichtet Janik über diese Zeit. Los geht´s.

Der Sommer ist mittlerweile in Deutschland angekommen und ich verlebe aktuell eine Phase, auf die das Wort „Sommerloch“ so ziemlich zutreffend ist. Ich habe den Winter bis jetzt so ziemlich durchgefischt, gönnte mir nur wenige Pausen und fing während einer Kurzkampagne die Königin eines Parksees. In den vergangenen Tagen und Wochen waren die Gewässer stets bevölkert von vielen Anglern und noch viel mehr Badegästen – gar nicht mein Ding. Zudem kommt mein Heuschnupfen, der dieses Jahr besonders stark ausgeprägt ist. Kurzum: die Sommermonate sind für mich die schlimmsten!

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 2 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Endlich! Social mit Nick

Bewusst ging ich die vergangenen Wochen ruhiger an, sollte doch eine lang geplante Session mit meinem Teamkollegen und mittlerweile Freund Nick an. Gemeinsam wollten wir ein paar Prototypen der Lockstoff-Manufaktur einem kleinen Härtetest unterziehen. Außerdem habe ich in diesem See noch einen alten Zielfisch, den ich nun endlich fangen wollte.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 8 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Startschuss allein

Doch beginnen sollte ich die Session zunächst allein – naja, mit meiner besseren Hälfte und unseren beiden Hunden. Nick war ebenfalls noch mit seiner Freundin unterwegs und konnte erst etwas später dazu stoßen.

Da ich den Baggersee sehr gut kenne, startete ich mit einer hohen Menge an Futter an einer zentralen Stelle des Sees. Mein Plan war es, die ziehenden Fische schnell anzusprechen und nicht an einem Ende des Gewässers auf die ersten Fische zu warten. Sitzt man im Sommer zentral, finden die Karpfen unser Futter deutlich schneller. Außerdem spielte mir der starke Regen und der fallende Luftdruck in die Karten. Bereits am ersten Abend konnte ich so direkt einen guten Spiegler einnetzen.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 3 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Der Brassenkönig

Nick kam bei denkbar ungünstigen Bedingungen. Der Luftdruck war wieder angestiegen und die Sonne brannte auf uns hinab. Nach kurzer Einweisung und gemeinsamen Grillen ging es für uns mit einem fetten Sonnenbrand in die erste Nacht.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 9 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Im Gegensatz zu mir konnte mein Kollege seine ersten Aktionen verbuchen – fünf an der Zahl. Bereits vorab warnte mich Nick, dass er die Brassen förmlich anzieht. Ich habe an diesem Gewässer seit über fünf Jahren keine Brasse mehr gesehen, geschweige denn gefangen. Nick gab dem Spot erneut Futter und entschied sich für das Durchangeln. Mit den Worten: „Wenn die Brassen hier fressen, werden es die Karpfen auch irgendwann tun“ warf er die erste Spod auf den Platz.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 10 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Auch die zweite Nacht verlief ziemlich ruhig. Beim Frühstück versuchten wir die Situation einzuordnen und checkten die Wetter-App. Für den Abend und die nächsten drei Tage wurden Gewitter und Regen vorhergesagt – Bingo! Und Tatsache: pünktlich, als die ersten Wolken aufzogen, lief bei Nick der erste Karpfen. Und dazu noch ein recht guter Fisch, was für ein Einstand! Auch ich konnte in dieser Nacht wieder einen kleineren Spiegler landen. Fortan lief es, vor allem bei Nick. Dies freute mich besonders, hatte er doch eine vierstündige Reise für unsere Session auf sich genommen.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 4 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Auf ein Wiedersehen

Auch wenn ich mein Target nicht abhaken konnte, würde ich die Session dennoch als erfolgreich bezeichnen. Bereits jetzt planen wir eine Folgesession. Wann diese stattfindet und wohin es uns dann verschlägt, ist aber aktuell noch offen.

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 7 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Jetzt heißt es für mich, das Beste aus dem Sommer zu machen. Viel habe ich mir nicht vorgenommen. Ich werde die kommenden Wochen eher locker mittels kurzen Overnightern und Daysessions angehen. Es gilt Kraft und Motivation zu sammeln, bevor es für mich für zwei Wochen nach Frankreich geht. Im direkten Anschluss daran werde ich meine Herbstkampagne starten, die mir wohl einiges an Zeit, Geld und Nerven abverlangen wird. Mehr dazu im nächsten Monat. Man sieht sich!

twelvefeetmag janik wolf karpfenangeln im sommer 1 -  - Sommer, Karpfenangeln Sommer, Karpfenangeln im Sommer

Mehr über Janik und seine Angelei erfährst du auf seinem Instagram-Kanal. Dort kannst du ihn auch erreichen, falls du Anmerkungen, Fragen oder sonstige Themen an ihn richten möchtest.