Ja, es gibt sie noch. Die heimlichen Abenteurer, in denen plötzlich der Pioniergeist erwacht. Ferne Länder bereisen, neue Gewässer kennenlernen und endlich wieder Abenteuer erleben. So erging es auch Younes Gonzalez. Zusammen mit ihm verlassen wir bekannte Gefilde und starten zu einer Session nach Marokko. In twelve ft. Ausgabe 20 lässt er uns daran teilhaben.

Auf der anderen Seite des Meeres – Younes Gonzalez

Es war Juni im Jahr 2018. Gemeinsam mit meinem Freund Khalid Chaoui saß ich an einem der zahlreichen südfranzösischen Stauseen und wir genossen zusammen die Einsamkeit. Die Mittagssonne brannte auf uns hinab und machte die Angelei an diesem ohnehin schon schweren Gewässer unerträglich und nahezu aussichtslos. Je länger wir in der glimmenden Sonne vegetierten, desto größer wurde der Wunsch nach neuen Gewässern, fernab unserer Angelei in Frankreich. Wir wollten ferne Länder beangeln und Neuland besteigen. Einfach mal wieder eine neue Challenge annehmen und Abenteuer erleben.

twelvefeet ausgabe20 preview 9 -  - twelve ft. karpfenmagazin, twelve ft., Ausgabe 20

Die Wahl fiel schnell auf ein Land, das wir schon länger befischen wollten. Marokko. Schon zu Beginn des Jahres war ich kurz davor, mir ein Flugticket zu kaufen, um unberührte Berberkarpfen zu fangen. Unser Zielgewässer sollte der Aït el Messaoud in der Region Bénni Mellal sein, ein Gewässer, das bei uns Europäern noch nicht allzu viel Aufmerksamkeit erhielt…weiterlesen

Alle Artikel der Ausgabe 20 lesen

Zur Ausgabe 20 geht´s hier. Alle Artikel findest du in unserer Magazinübersicht und natürlich im neuen Menü dieser Ausgabe. Viel Spass und stets dicke fette Fische!