In der Angelei von Lukas Eser haben sich Pop-Ups fest integriert. Aus seiner Sicht handelt es sich dabei um weit mehr als nur um auftreibende Köder, die die Aufmerksamkeit der Karpfen wecken soll. Um wirklich aus der Masse herauszustechen, muss man einige Kniffe beachten, die Lukas heute mit uns teilt. Los geht´s, Lukas.

Richtig präsentiert: Pop-Up Rigs

Mittlerweile gibt es dutzende Rigs, die für das Angeln mit den auftreibenden Ködern geeignet sind. Sie haben alle ihre Daseinsberechtigung und funktionieren in den meisten Fällen auch tadellos. Für mich haben sich allerdings drei Vorfächer herauskristallisiert, auf die ich mich zu 100 Prozent verlassen kann.

Multi-Rig: Es punktet vor allem in Sachen Funktionalität und Mobilität. Innerhalb von wenigen Sekunden ist es gebunden und einsatzbereit. Hauptsächlich beim Stalking kommt es daher bei mir gerne zum Einsatz.

Chod-Rig: Wenn es darum geht, über Bodenkraut oder Blättern zu fischen, ist das Choddy meine erste Wahl. Je nach Untergrund lässt sich durch die obere Stopperperle der Abstand zum Blei so einstellen, dass das Blei im Untergrund versinkt während unser eigentliches Rig oben drüber schwebt.

Spinner-Rig: In letzter Zeit habe ich aber das Spinner Rig für mich entdeckt. Es lässt sich relativ leicht knüpfen, der Haken ist wechselbar und sämtliche Köderarten kann man damit anbieten. Eine wahre Allzweckwaffe.

twelvefeetmag karpfenangeln mit pop ups 3 -  - Pop-ups, Karpfenangeln Pop-Ups, Karpfenangeln mit Pop Ups

Die Balance finden – Karpfenangeln mit Pop-Ups

Das beste Rig bringt nichts, wenn der Pop-Up nicht sauber ausbalanciert ist. Nur wer seine Kugeln perfekt austariert, das heißt, dass sie wie in Zeitlupe zu Boden schweben, kann sein Vorfach sauber ablegen. Aber warum ist das eigentlich so wichtig?

Zum einen verhält sich so unsere Montage wesentlich natürlicher. Wenn wir fressende Fische auf dem Platz haben, wirbeln sie mit ihren Flossen Wasser und Sediment umher. Ein Pop-Up, der wie festgenagelt am Boden steht, kann ihr Misstrauen wecken. Zum anderen sollten wir auch darauf achten, dass unsere Hookbaits sich über Kraut oder Schlamm ablegen und nicht aufgrund zu hohem Gegengewichts einsinken. So wäre es für Karpfen schier unmöglich, diese rauszusaugen. Nicht zu vergessen ist auch, ein perfekt ausbalancierter Köder fliegt wesentlich leichter ins Fischmaul.

twelvefeetmag karpfenangeln mit pop ups 1 -  - Pop-ups, Karpfenangeln Pop-Ups, Karpfenangeln mit Pop Ups

Der richtige Flavour macht´s

Flavour nehmen bei mir einen sehr hohen Stellenwert ein. Der Kreativität beim Mischen verschiedenster Dips ist hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. In letzter Zeit haben sich für mich ganz die „Spooks“ aus dem Hause der Lockstoff-Manufaktur herauskristallisiert. Diese erlaubt mir, meine ganz eigenen, individuellen Lockstoffe zu kreieren und das zu einem fairen Preis.

Aber Achtung: wer seinen Boilies zu lange einlegt, geht in Sachen Auftrieb ein unkalkulierbares Risiko ein. Viel hilft nämlich nicht immer viel. Viel kann hier auch ganz schnell zu viel sein. Und zwar dann, wenn die Dinger ihren Auftrieb verlieren. Genau an dieser Stelle kommt bei mir der Infuza zum Einsatz. Dieser benetzt durch schütteln unsere Köder nur leicht und überschüssiger Spook tropft einfach in den Auffangbehälter. Dieses Prozedere wiederhole ich etwa alle zwei Tage für drei Wochen. Danach verfrachte ich sie in Luftdichte Plastiktüten. So kann ich mir sicher sein, dass ich hoch Attraktive Pop-Ups habe, die mit Sicherheit noch ordentlich auftreiben.

twelvefeetmag karpfenangeln mit pop ups 2 -  - Pop-ups, Karpfenangeln Pop-Ups, Karpfenangeln mit Pop Ups

Bring‘ Farbe ins Spiel

Und nun zum wohl umstrittensten Thema überhaupt – Farben. Zweifelsohne macht die richtige Farbe am Ende des Angeltags den alles entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg. Aber was ist nun die ultimative Farbe?

Die eine Farbe, die einfach immer fängt, existiert leider nicht. Meiner Meinung nach gibt es aber nur drei wirklich ernst zu nehmende Farbtöne, mit denen man gut aufgestellt ist. Weiß, Pink und Gelb.

Weiß ist ein absoluter Allrounder, bietet aber vor allem nachts einen sehr guten Kontrast zum Boden und der Umgebung. Bei Dayseassions in glasklaren Gewässer ist Pink meine Nummer Eins. Gerade in Fluo Ausführung ist es meterweit zu sehen. Gelb funktioniert für mich in leicht angetrübten aber dennoch klaren Seen, oftmals mit starkem Pflanzenbewuchs, sehr gut.

twelvefeetmag karpfenangeln mit pop ups 4 -  - Pop-ups, Karpfenangeln Pop-Ups, Karpfenangeln mit Pop Ups

Trotz alledem ist hier viel experimentieren angesagt. Denn jeder Fisch und jedes Gewässer ist anders. Aber genau das ist es ja, was unser Hobby so spannend macht. Schlussendlich bleibt zu sagen, probiert meine Anregungen mal aus und ich bin mir sicher, ihr werdet eure Fische fangen.

Mehr über Lukas und seine Angelei erfährst du auf seinem Instagram-Kanal.