Karpfenangeln mit Zuckmückenlarven – natürlicher geht´s kaum

Kleinstlebewesen und Wirbellose stehen ganz weit oben auf dem Speiseplan der Karpfen. Zuckermückenlarven gehören dabei zu den verbreitetsten Wirbellosen in unseren Gewässern. Macht man sich dies bewusst, ist es nicht verwunderlich, dass Zuckies eine der Hauptnahrungsquellen für Karpfen sind, wenn diese im Schlamm wühlen. Vor allem in den Sommermonaten sind Zuckermückenlarven in vielen Gewässern in einer schier unendlichen Anzahl zu finden. Passend dazu ist kürzlich auf dem Blog von LK-Baits ein lesenswerter Beitrag erschienen, der sich dem Thema Zuckermückenlarven in gebotener Ausführlichkeit widmet.

twelvefeetmag karpfenangeln mit zuckmückenlarven 1 -  - Zuckmückenlarven, LK-Baits, Karpfenangeln Zuckmückenlarven

Der blutige Geruch von Zuckmückenlarven – LK-Baits

Seit einigen Jahren verwenden Angler verstärkt Fleischrohstoffe für Karpfenfutter und -köder. Während des rasanten Aufstiegs des modernen Karpfenangelns, entdeckten die Angler schnell, dass es die Konzentration von diesen Zusätzen in den Ködern und im Futter sind, die beim Angeln auf Karpfen wahre Wunder bewirken! Aber! Wenn unter Karpfenanglern eine Diskussion über Zutaten entfacht wird, dann wird die überwiegende Mehrheit über Fischmehl oder über Meerestiermehl (Krill, Shrimps, Muschel usw.) sprechen. Was für eine Schande! Warum? Denn in unserer Umgebung bietet sich die perfekte „Zutat“, die Karpfen gewohnt sind und die sie mit großer Freude annehmen. Ja, das sind Zuckermückenlarven…weiterlesen

twelvefeetmag karpfenangeln mit zuckmückenlarven 4 -  - Zuckmückenlarven, LK-Baits, Karpfenangeln Zuckmückenlarven

Das Beste aus Zuckmückenlarven herausholen

Jeder, der sich an einen fermentierten Köder vor Augen führt, wird unbewusst sein Gesicht verziehen. Ja, fermentierte Rohstoffe geben oft einen scharfen Geruch ab, der für den menschlichen Geruchssinn unangenehm ist. Aber Karpfen lieben das! Deshalb nutzen einige Hersteller dieses Herstellungsverfahren auch zur Bearbeitung von Zuckermückenlarven – wie zum Beispiel LK-Baits.

Doch wie gären wir Zuckermückenlarven? Bei LK-Baits werden die Zuckies in großen Holzfässer verpackt, denen dann Salz hinzugefügt wird. Das wird anschließend „gereift“. Das Ergebnis ist ein hochkonzentrierter Extrakt, der beispielsweise im Nutrigo Bloodworm Köder enthalten ist. Diese konzentrierte Flüssigkeit sendet ein unverwechselbares Nahrungssignal in die Umgebung, auf das die Karpfen sofort reagieren.

twelvefeetmag karpfenangeln mit zuckmückenlarven 2 -  - Zuckmückenlarven, LK-Baits, Karpfenangeln Zuckmückenlarven

Das könnte dich auch interessieren

In den vergangenen Wochen haben wir über den Nutrigo von LK-Baits berichtet, der auf dem Markt einzigartig zu sein scheint. Das Besondere an diesem Köder sind unterschiedliche Schichten, die in einem flüssigen Kern im Inneren des Köders gipfeln. Dadurch soll Nutrigo eine außergewöhnliche Anziehungskraft auf die Karpfen haben. Unseren Beitrag zum Nutrigo findest du an dieser Stelle.

Mehr über LK-Baits erfahren