Der Winter hielt uns dieses Jahr besonders lange in seinem Bann und so startet die Saison später, als in den letzten Jahren. Anfang April lag der Osten zu weiten Teilen noch unter Schnee und Eis. Dreißig Zentimeter Neuschnee zu Ostern, ist selbst für unsere Region nicht die Regel.

fisch19 1200x797 -  - unterwegssein, Tasteofnature, natur, mcPomm, karpfenangeln, Foodporn, Essen, Carpfishing, carp, Brandenburg, bootskarpfen, Bootsangeln, Boot, angelnvomboot, angeln

Besonders der Startschuss für die Angelei auf den großen Gewässern verzögerte sich damit immens. So blieb mir nichts anderes übrig, als zu warten und meiner Leidenschaft für das ganz große Wasser weiterhin entgegen zu fiebern.

Nach der Kältewelle brach der Frühling dann aber ebenso überraschend über uns herein. Es fühlte sich sogar eher nach Sommer an und Temperaturen über 20 °C waren an der Tagesordnung. Nun ging es endlich los und ich konnte das Boot startklar machen. Ende April war es dann soweit und der erste 4 tägige Trip stand an. Auf eben diesen will ich in diesem Artikel berichten und glaubt mir, das Warten hat sich gelohnt.

„Draußen zuhause“   der Titel der aktuellen Ausgabe, passt wohl wie die Faust aufs Auge. Denn auch ich fühle genauso. Gerade nach dem langen Winter, zieht es mich wieder raus ans Wasser. Die erwachende Natur im März, April und Mai, ist für mich wohl die schönste Jahreszeit. Die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren und die ersten lauen Nächte am Wasser verbringen. In diesen Momenten fühle ich mich angekommen und eben – „Draußen zuhause“.

Wie schon gesagt, musste ich dieses Jahr etwas länger als gewöhnlich darauf warten. Bei der ersten längeren Session war die Wärmflasche mein allabendlicher Begleiter und die kalten Füßen ein Dauerzustand. Doch damit ist nun endlich Schluss.

Mehr von Karsten in Ausgab 14 lesen

Den gesamten Artikel von Karten Neumann liest du in unserer Ausgabe 14 – hier

Mehr über Karsten Neumann erfahren

Mehr über Karsten und seine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken liest du

auf seinem Facebook Channel

bei Youtube

oder auf seinem Instagram-Account