Wir kennen sie alle. Die Zeit im Jahr, in der die Karpfen besseres zu tun haben, als zu fressen. Wie du in dieser Zeit trotzdem zu Fisch kommst, verraten Nils Kroll und Pascal Slusarki vom Team ProLine Deutschland.

Optischer Reiz in der Laichzeit – Pop-Ups

In der Laichzeit einen Fisch zu überlisten, ist sehr schwierig, da die Karpfen nicht allzu viel fressen und – wenn überhaupt – nur minimal Nahrung zu sich nehmen. Dieses machen wir uns zu Gute. Eine altbewährte Taktik kurz vor oder auch während der Laichzeit ist es, auf den visuellen Reiz von Ködern zu setzen. Unsere Erfahrung und die unzähliger anderer Angler zeigen, dass mit Futter in dieser Phase nicht viel zu fangen ist. Ein einzelner leuchtender Punkt wird hin und wieder, wohl aus Neugierde, dennoch mal gern ins Maul genommen.

Die Neon Pop-Ups aus dem Hause ProLine spielen uns dabei voll in die Karten. Wir können aus 13 verschiedenen Geschmäckern, 5 verschiedenen Farben, zweifarbigen und nicht zuletzt auch Rainbow-Farben wählen. Vergessen sollte man aber auch nicht die Basemix Pop-Ups, die farblich zur entsprechenden Boilierange passen.

twelvefeetmag köder laichzeit 7 -  - Köder für die Laichzeit, Karpfenangeln Laichzeit, Karpfenangeln in der Laichzeit

Da es der optische Reiz ist, der in den meisten Fällen zur Laichzeit den Biss bringt, sollte man je nach Lichteinfall verschiedene Farben an Pop-Ups dabeihaben. Also kurz vorab schon mal die Wetter-App checken. Je bedeckter der Himmel, desto grellen die Farben, zeigt uns die Erfahrung. Je heller der Himmler, desto sanfter die Farben oder sogar keine Fluoro Pop-Ups verwenden. Für diesen Fall sind die Basemix Pop-Ups von ProLine oft eine gute Wahl.

Pascal setzt am liebsten auf die Farbe Neon Gelb und Weiß am Hinged-Stiff Rig und Nils hingegen auf Neon Orange und Pink am Multi-Rig. Wobei die Wahl des Rigs eher zweitrangig ist. Der eine liebt das Chod-Rig, der nächste wieder ein Spinner-Rig oder andere ein Multi-Rig. Jedes fängt seine Fische.

twelvefeetmag köder laichzeit 6 -  - Köder für die Laichzeit, Karpfenangeln Laichzeit, Karpfenangeln in der Laichzeit

Wafter – effektiv in der Laichzeit

Eine weitere Möglichkeit zu dieser Zeit sind Wafter als Single Hookbaits. Die schwerelosen Köder kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Fische so gar nicht auf die leuchtenden Kugeln anspringen. Hierbei setzen wir auf gedämpfte, natürliche Farben, die dann noch z.B. mit Liquid geboostert sind. Diese Köder werden meist mit einem D-Rig oder gerne auch an einem German-Rig präsentiert.

twelvefeetmag köder laichzeit 2 -  - Köder für die Laichzeit, Karpfenangeln Laichzeit, Karpfenangeln in der Laichzeit

Mais und Tigernüsse – Partikel in der Laichzeit

Als dritte Wahl und das mag dem ein oder anderen jetzt vielleicht etwas komisch vorkommen, setzen wir auf Partikel. Mais und Tigernüsse sind eine echte Bank, wenn es um die Laichzeit geht. Viele Angler füttern Partikel, fischen diese aber nicht. Oft konnten wir mit diesen kleinen Körnern wahre Sternstunden zur Laichzeit am Wasser erleben. Nicht selten findet ein einzelnes, gelbes Maiskorn in dieser Phase einen Abnehmer.

twelvefeetmag köder laichzeit 4 -  - Köder für die Laichzeit, Karpfenangeln Laichzeit, Karpfenangeln in der Laichzeit

Tigernüsse als Köder funktionieren natürlich auch sehr gut. Kleiner Tipp: etwas geschält kommt der weiße Kern heraus und macht so optisch auch noch etwas mehr her. Mit einem Fake Maiskorn auf einer aufgezogen Nuss macht ihr diese schwerelos. Des Weiteren setzt ihr mit dem Fake Maiskorn noch ein farbliches Highlight. Als Rig empfehlen wir das Blowback-Rig an einem Wide Gape Haken.

Wir hoffen, wir konnten euch ein paar Tipps geben, um in der kommenden Laichzeit den ein oder anderen Karpfen zu fangen.

Du möchtest mehr über die Angelei der beiden erfahren? Dann check mal die Social Media-Kanäle. Pascal findest du hier bei Instagram, mehr über Nils erfährst du auf seinem Instagram-Channel.