1.400 Kilo Boilies pro Tag – so viel kann Philipp Resch von P.R. Baits täglich produzieren. Das klingt zunächst sehr viel. Doch wenn der Maschinenpark darauf abgestimmt ist, sind solche Mengen laut Philipp kein Problem. Um die Arbeit zu stemmen, hat Philipp mittlerweile auch einen Angestellten, der ihm bei den täglichen Aufgaben unterstützt. Der Weg bis zu diesem Punkt war jedoch alles andere als einfach und auch Rückschläge mussten immer wieder eingesteckt werden. Wie seine tägliche Arbeit so aussieht und ob Boilies machen sein Traumjob ist, erzählt Philipp im Interview für twelve ft. Ausgabe 20.

twelvefeet ausgabe20 philippresch 74 -  - twelve ft. ausgabe 20, twelve ft., Philipp Resch, P.R. Baits, Ausgabe 20

Mein Job: Boilies machen! – von Philipp Resch

Es riecht nach frisch gestrichener Farbe und der Teppich im Verkaufsraum ist noch nahezu unbefleckt. Philipp Resch hat uns eingeladen, bei ihm vorbei zu schauen. Der Einladung sind wir gefolgt, haben Kamera und Equipment ins Auto geladen und schauen uns die Produktion des Jung-Unternehmers aus Süddeutschland an. Es ist unschwer zu erkennen, dass es hier um Baits geht. Was genau die Philosophie von Phil ist und warum er bereits seit über 15 Jahren seine Köder selbst rollt, das erfahren wir heute aus erster Hand…weiterlesen

twelvefeet ausgabe20 philippresch 4 -  - twelve ft. ausgabe 20, twelve ft., Philipp Resch, P.R. Baits, Ausgabe 20

Alle Artikel der Ausgabe 20 lesen

Zur Ausgabe 20 geht´s hier. Alle Artikel findest du in unserer Magazinübersicht und natürlich im neuen Menü dieser Ausgabe. Viel Spass und stets dicke fette Fische!