Der Herbst, ein Thema für sich wie ich finde. Inwieweit es „den Herbst“ also die heiße Fressphase noch gibt, bleibt umstritten. Allerdings steht eines fest, Tigernüsse in Verbindung mit süßen Boilies sind im Herbst meine erste Wahl. Da die Monate September und Oktober die letzten Jahre häufig recht warm waren, spricht nichts dagegen auch dann noch Tigernüsse einzusetzen.

twelveft nils thoennes karpfenmagazin baitfabrik 1 - Mein Lieblingsköder im Herbst: Nils Thönnes

Ein riesiger Vorteil an Nüssen ist, dass wenn sie einmal gefressen sind, sich im gesamten Gewässer von ganz alleine verteilen. Karpfen scheiden gefressene Tigernüsse stückweise wieder aus. Teilweise sind noch halbe Tigernüsse in der Wiegeschlinge, wenn man den Fisch vor dem Fotografieren kurz gehältert hat. Und wenn die Fische den Platz mit Nüssen einmal angenommen haben, kommt ein Boilie schwer gegen die Nuss an. Außerdem kommen Nüsse der natürlichen Nahrung der Fische ziemlich nahe. Sie sind klein, sehr hart und haben den gewissen Cruncheffekt, den auch Muscheln, Krebse und Co. haben.

twelveft nils thoennes karpfenmagazin baitfabrik 3 - Mein Lieblingsköder im Herbst: Nils Thönnes

Wenn ich Nüsse gefüttert habe, will ich natürlich auch schnellstmöglich einen Fisch auf meinem Futterplatz haken. Um meinen Hakenköder hervorzuheben greife ich gerne auf geschälte und somit weiße Nüsse zurück. Um dem Köder dann noch mehr Attraktivität zu verleihen, lege ich sie in süßen Dip ein, es sind dann also geboostete Nüsse. Weil auch meine Zeit neben dem Job rar ist und ich nicht immer wieder neue Nüsse ansetzen möchte, verwende ich dahingehend ein fertig Produkt.

twelveft nils thoennes karpfenmagazin baitfabrik 2 - Mein Lieblingsköder im Herbst: Nils Thönnes

Und zwar Glugged Tigernuts der Baitfabrik. Ich kann also, wenn ich mit Tigernüssen angeln möchte, ganz entspannt füttern und als Hakenköder die präparierten Nüsse verwenden, ohne dass ich diese noch extra abpacken und haltbar machen muss. Nichtsdestotrotz kann auch eine Nuss aus dem Eimer verwendet werden, die ich auch füttere. Allerdings möchte ich, wie gesagt, so schnell wie nur möglich einen Biss haben! Gerne verwende ich eine Nuss dann noch getoppt mit einem auffälligen Fake Corn oder Mini Pop Up.

Probiert es einfach mal aus!

Mehr von Nils Thönnes und seinen Fängen

Regelmäßige News von Baitfabrik erhältst du: