Mein Rig des Vertrauens: Kai Köttelwesch gibt Einblicke

Wir haben unsere Vernetzung in der Szene einmal im besten Sinne ausgenutzt, um ein Bild davon zu zeichnen, welche bekannten Angler der Szene welches Rig am liebsten benutzen – und vor allem: Warum sie das tun! Denn jeder der Angler, die wir im Rahmen dieser Beitragsreihe  „Mein Rig des Vertrauens“ zu Wort kommen lassen, hat uns eine spezielle Geschichte zu seinem Lieblingsrig übermittelt. Neben spannendem Infotainment entzündet sich die Idee dieser Artikel-Serie auch daran, als Inspiritationsquelle dafür zu dienen, das erfolgreiche Rig des jeweiligen Anglers selber einmal auszuprobieren bzw. nachzubauen.

Mein Rig des Vertrauens: Kai Köttelwesch gibt Einblicke -

Auf die Details kommt es an

Vielleicht genügt es sogar schon, dich nochmal für einige Themen zu den Rigs, deren Funktionsweisen und Mechaniken zu sensibilisieren. Was du am Ende daraus machst, liegt ganz bei dir: Vielleicht willst du dein Rig-Wissen einfach nur auffrischen? Vielleicht dient dir die Beitragsreihe aber auch als Anregung, an der ein- oder anderen Stellschraube deiner Rigs zu drehen. Denn wir wissen: Oftmals sind es die Kleinigkeiten, die hier entscheidend sein können. Davon stellt auch das IQ-D-Rig, dem sich Kai Köttelwesch genauer widmet, keine Ausnahme dar. Du hast das Wort, Kai.

Kai Köttelwesch zum IQ-D-Rig

Als ich gefragt wurde, ob ich nicht etwas dazu beisteuern möchte, in welches Rig ich das meiste Vertrauen setze, habe ich nicht lange mit der Antwort gezögert: Es ist das IQ-D-Rig. Dieses Rig ist einfach eine Bank. Und das liegt meiner Meinung nach an der großen Flexibilität dieses Rigs bei gleichzeitiger Unanfälligkeit gegenüber Verwicklungen. Dieses Zusammenspiel bedeutet: Ob zum Werfen oder mit dem Boot ablegen, es liegt- bzw. steht immer wie eine eins.

Das Rig funktioniert dann am Besten, wenn man es mit einem austarierten Köder präsentiert. Dadurch hat das Rig einen noch besseren Hakeffekt. Dieser resultiert auch daraus, dass es nach dem Ansaugen des Hakenköders für den Fisch noch schwieriger wird, das Rig wieder auszublasen.

Mein Rig des Vertrauens: Kai Köttelwesch gibt Einblicke -

Aller Anfang ist zäh – aber dann…

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich dem IQ-D-Rig anfänglich skeptisch gegenüberstand, zumal ich vorher nie wirklich mit steifen Vorfächern geangelt habe. Aber wie es oft kommt, wenn man sich einmal ein Herz gefasst- und den Neuerungen eine Chance gegeben hat: Jetzt ist es aus meiner Angelei überhaupt nicht mehr wegzudenken! Es ist sogar mein Lieblings-Rig geworden.

Auch, wenn ich eben gesagt habe, dass das Rig gleichermaßen gut zum Ablegen vom Boot, wie auch zum Werfen geeignet ist: Bevorzugt verwende ich das Rig beim Werfen, da es sich durch das steife Material immer vom Blei wegdrückt und somit vollständig verwicklungsfrei fliegt – und später sauber am Grund liegt. In Kombination mit einer Heli-Montage fällt dieser Effekt umso stärker aus. Fakt ist: Ich hab viele meiner Großkarpfen auf dieses Rig gefangen. Am Liebsten bestücke ich es mit einem Wafter oder einem austarierten Snowman – einem schwerelosen Hakenköder in jedem Falle.

Wenn du es noch nicht ausprobiert hast, dann möchte ich dir nahelegen, keine Scheu zu haben. Es wird dir mit Sicherheit mehr Erfolge einbringen.

Mein Rig des Vertrauens: Kai Köttelwesch gibt Einblicke -

Ein Tipp noch zum Abschluss: Durch die Variation der Größe der D-Sektion kann man die Aggressivität des Rigs beliebig variieren. Das funktioniert nach der Faustformel, dass das Rig umso aggressiver hakt, je kleiner das „D“ ist. Gerade in den letzten Jahren habe ich das Angeln mit kleinem „D“ perfektioniert, wenngleich es mich anfänglich auch etwas Überwindung kostete, das „D“ so klein zu gestalten. Würde sich der Haken wirklich noch gut drehen können? Ja, würde er! Der Mut sollte sich einmal mehr bezahlt machen: Es funktioniert meiner Meinung sogar noch besser, da der Hakeffekt hier wesentlich aggressiver ist

Mein Rig des Vertrauens: Kai Köttelwesch gibt Einblicke -

Die einzelnen Schritte zum Binden des Rigs habe ich im Rahmen des oben-eingebetteten How-To-Videos des deutschen YouTube Cygnet Tackle Kanal für euch aufgeschlüsselt. Viel Spaß beim Nachbauen.

Mehr über Kai erfahren

  • Weitere Informationen zu Kai und seiner Angelei erhältst du auf seinem Instagram-Kanal
  • Du findest Kai auch auf Facebook

Mehr über Cygnet Tackle erfahren