Man muss schon sagen: Wenn die Firma P.R. Baits von Philipp Resch etwas angeht, dann machen sie es richtig. Dafür – und das ist die Kehrseite – kann es schon Mal etwas dauern, bis die Firma mal wieder mit Neuigkeiten aufwartet. Wenn man beides zusammennimmt, trägt das zum Gesamteindruck bei, dass sich Einiges an Neuigkeiten angestaut hat, das sich nunmehr in Gestalt geballter Neuigkeiten entlädt. Dabei mag der Name P.R. Baits fast  darüber hinwegtäuschen, dass sich die Neuigkeiten über Gefilde erstrecken, die weit über die Kernkompetenz, lies: Boilies und Baits hinausgehen.

Der Baitmaster als Problemlöser: P.R. Baits erweitert auf ganzer Linie

Das Erweitern der Kernkompetenz zeigt aber auch im besten Sinne, dass sich Philipp Resch als Problemlöser versteht. Und die Probleme beschränken sich mitnichten alleine auf die neuralgischen Fragen der Baitherstellung, der dafür erforderlichen Zutaten und des Baitsortiments.

Als kleinen Vorgeschmack hat der Gründervater des Baitmasters, Philipp Resch unlängst auf seinem P.R. Baits-Kanal einen Überblick über all das, was die neuen Releases und Entwicklungen mit sich bringen, zumal es dir dabei hilft, die Lage zu sondieren und den Überblick zu bewahren. Wir wollen hier exemplarisch ein Produkt herausgreifen, dass das Portfolio von P.R. Baits um ein neues – sagen wir – Segment bereichert hat. Damit knüpft P.R. Baits an den Trend an, immer weiter in die Produktvielfalt moderner Karpfenangelei einzutauchen.

Die Greenlight-Sinking Line von P.R. Baits

Wobei die Worte anknüpfen und eintauchen hier keinesfalls zufällig gewählt sind: Die Rede ist von der neuen geflochtenen- und betontermaßen sinkenden! Schnur unter dem P.R. Banner. Wie Philipp im Video selber beteuert, handelt es sich hier um eine 8-fach rundgeflochtene-Schnur, die aufgrund der eingearbeiteten Kevlar-Fasern zuverlässig sinkt und unter dem Namen „Greenlight“ firmiert. Das grüne Licht ist Programm: Nicht nur, weil es der Farbe der Schnur entspricht, sondern auch, weil Philipp Resch hier grünes Licht für das Angeln auf große Distanzen bietet – einem Einsatzzweck also, bei dem das Sinken der Schnur zur notwendigen Bedingung effektiven Angeln avanciert, sei es zur Vermeidung etwaiger kreuzender Boote oder der Vorbeugung von Kollisionen mit den Schnüren anderer (Schlepp- oder Spinn-)Angler.

twelvefeetmag P.R. Baits geflochtene Schnur 1 -  - twelvefeetmag, twelvefeet, twelve ft., Carptackle, carps, carpfishingspirit, Carpfishing

Der Problemlösungsaspekt der Schnur erstreckt sich übrigens auf die durchdachte Aufmachung der Lauflänge sowie der Spule: Die Schnur kommt in einer Länge von 600 Metern daher, eine Lauflänge, die Philipp Resch mit deren perfekter Eignung für die Bespulung zweier Rollen begründet. Diesem Zweck verpflichtet sich außerdem eine kleine Markierung nach der 300 Metern – also der Hälfte der Lauflänge – um einer Orientierungslosigkeit beim Bespulen entgegenzuwirken. Es sind diese Details, anhand derer man eine Vorstellung davon bekommt den Bezug zur Praxis, das Richtmaß ist, an der sich die Produktentwicklung (nicht nur) der Schnur orientiert. Unsere Nerven beim nächsten Aufspulen im Angelkeller beim wankelmütigen Einschätzen der Lauflänge werden es uns danken….

twelvefeetmag P.R. Baits geflochtene Schnur 2 -  - twelvefeetmag, twelvefeet, twelve ft., Carptackle, carps, carpfishingspirit, Carpfishing

Die Tragkraft der Schnur beläuft sich auf 11,3 Kilo bei einem Durchmesser von 0,25 mm.

twelvefeetmag P.R Baits  geflochtene Schnur -  - twelvefeetmag, twelvefeet, twelve ft., Carptackle, carps, carpfishingspirit, Carpfishing

Wir werden auf unseren Seiten in naher Zukunft über weitere aktuelle Aktionen- und Produkte von P.R. Baits berichten. Und deren gibt es viele. Stay tuned!

Regelmäßige News von P.R. Baits erhältst du