Hast du diesen einen Zielfisch, der nur ganz selten gefangen wird? Der ganz selten auf einen Boilie hereinfällt? Vielleicht musst du deine Taktik überdenken! Partikel werden von den meisten Anglern unterschätzt, von den Karpfen allerdings geliebt. In seinem neuesten Video begleiten wir Johann „The Haunzz“ Troppacher dieses Mal nicht ans Wasser. Du hast richtig gehört. In diesem Streifen geht es in die heimische Küche. Johann gibt nützliche Tipps rund um die Zubereitung von Partikeln, Mais und Co. Werden die kleinen Körnchen und Sämereien gequollen, gekocht und ein paar Tage einen natürlichen Gär- bzw. Fermentierungsvorgang unterzogen, stellen sie eine hochwertige und auch energetisch wertvolle Futterquelle dar.

Partikel, Mais und Co. richtig zubereiten

Partikel sind mehr als nur billiges Beifutter – das weiß Johann. Die Karpfen stehen einfach auf die kleinen Körner, Nüsse, Erbsen und Samen. Mit der richtigen Zubereitung erhöhst du ganz einfach die Lockwirkung deiner Partikel und kannst ihnen zudem deine eigene Note verpassen. Doch welches Futter setze ich am besten ein und warum? Wie kann ich das Futter kochen und lagern? Und welche natürlichen Zusätze kann ich beimengen? Johann gibt in diesem Video viele nützliche Tipps rund um die Themen Kochen und Zubereitung von  Partikelfutter, Tigernüsse und Co.

twelvefeetmag partikel zum karpfenangeln zubereiten 2 -  - Partikel zubereiten, Karpfen mit Partikeln

Das könnte dich auch interessieren

Noch mehr Tipps und Tricks rund ums Karpfenangeln gibt Johann an diesen Stellen. Das könnte dich auch interessieren:

-> Karpfenangeln im Kraut – so geht´s!

-> Weitwurftechniken – so landest du einen Volltreffer!

Regelmäßige News von Radical erhältst du