Ob groß, klein, rund oder Dumbells – jeder Baithersteller hat in seinem Sortiment eine große Auswahl an Pop-Ups. Zwar haben wir dadurch schnell und einfach Zugriff auf eine Vielzahl von den schwimmenden Boilies, allerdings setzen sich unsere Köder so auch nicht von denen anderer ab. Die Lösung: Pop-Up Boilies selbst herstellen. Einfacher gesagt, als getan. Wie gelingt es uns bloß, die runden Kugeln zum Auftrieb zu bewegen?

Diesem Problem haben sich die Jungs von CC Moore angenommen. Es gibt die attraktiven Pop-Up Mixe nämlich auch fertig zu kaufen. Wir sparen uns dadurch eine Menge Aufwand und viele Versuche, die richtigen Mischungen zu entwickeln. In dem Video wird am Beispiel ihres Yellow Dairy Supreme erklärt, wie du die schwimmenden Boilies selbst herstellen kannst. Dabei geben sie dir auch ein paar nützliche Gadgets mit an die Hand…

twelvefeetmag cc moore pop ups selbst herstellen 2 -  - Selfmade Pop ups, Fluoro Pop Ups, CC Moore

So funktioniert die Herstellung

Wir fassen dir kurz und kompakt zusammen, wie du die schwimmenden Boilies selbst herstellen kannst:

  1. Ein mittelgroßes Ei (45 ml) aufschlagen
  2. 10 ml Dairy Supreme Hookbait Booster hinzufügen
  3. Fluoro Yellow Hard Hookbait Mix hinzugeben und kneten, bis Sie eine weiche, biegsame und leicht klebrige Paste entstanden ist
  4. Den Teig nun 30 Minuten in einer verschlossenen Plastiktüte ruhen lassen
  5. Nun die Köder in der gewünschten Größe und Form rollen. Der Cork Ball Pop Up Roller ermöglicht dabei, eine einfache und schnelle Hakenköderqualität zu gewährleisten
  6. Die gerollten Köder anschließend für 20-30 Sekunden kochen und abtropfen lassen
  7. Zum Schluss die Köder für 2-3 Tage je nach gewünschtem Härtegrad austrocknen lassen. Fertig!

twelvefeetmag cc moore pop ups selbst herstellen 3 -  - Selfmade Pop ups, Fluoro Pop Ups, CC Moore

Regelmäßige News von CC Moore erhalten