Nach dem verloren gegangenen Fisch von vorgestern, war die Stimmung auch gestern noch etwas mau. Trotzdem freuen sich die beiden Deutschen Andreas Ulrich und Christian Groß sich auf die letzte Nacht der WCC 15. Leider konnten sie außer einem Waller und einer Schleie nichts weiter fangen.

IMG 8674 1024x768 -  - WCC 2015, Resümee, Madine, HZ-Baits, frankreich, Competition, Big fish
Die letzte Nacht der WCC 2015 steht bevor.

Ihr Sektor scheint tot, denn auch die anderen Teams konnten bis auf einen 7,2 kg Karpfen keine weiteren Zielfische fangen. Somit bleibt zwar der Sektorsieg weiterhin greifbar, doch scheint es aktuell nicht so, als würden die Fische nochmals in unserem Sektor zu fressen beginnen. Für Christian und Andreas bleibt also Zeit für ein vorzeitiges Resümee:

„Grundsätzlich gleicht diese Competition schon eher einem Feederwettkampf! Die zu befischenden Bereiche sind sehr klein und die reellen Chancen auf Fische gleichen einer Lotterie. Bereits bei der Verlosung war eigentlich klar wer das Rennen machen wird! Das sollte aussagekräftig genug sein. Ob ein solches Event zu unserem Hobby passt, lassen wir mal dahingestellt, dies muss wohl jeder für sich selbst beurteilen, eine Erfahrung war es aber wert! Traurig ist allerdings das sich mehr und mehr die Gerüchte aus den Vorjahren erhärten, dass Teams des Hauptsponsors Shimano in diversen Belangen bevorteilt werden. So gab es auch dieses Jahr einige Vorfälle in denen vorgeschriebene Distanzen nicht eingehalten wurden und gelbe Karten ausblieben, wo andere Teams welche bekamen. Inwiefern also von einem fairen Wettkampf gesprochen werden kann bleibt fraglich! Uns selbst betrafen derartige Entscheidungen nicht, was aber wohl der geringen Aktion in unserem Sektor geschuldet ist. Eine erfreuliche Nachricht gab es aber dann doch noch.

IMG 8676 1024x576 -  - WCC 2015, Resümee, Madine, HZ-Baits, frankreich, Competition, Big fish
Der bisher schwerste Fisch der WCC 2015 – 26,2 Kilogramm

Unsere österreichischen Freunde Andy und Viktor auf Peg 52 konnten mit 26,2 kg den aktuell schwersten Fisch der Competition fangen. An dieser Stelle nochmals von uns einen herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Well done Boys! Bleibt nun noch ein Daumen drücken für die letzte Nacht und von unserer Seite ein Dankeschön an alle von Euch die uns die Daumen gedrückt haben!

Liebe Grüße @ all, Chris & Andy“