Nach wie vor: Wenn`s um das Thema „Paylake-Angeln“ geht, scheiden sich die Geister. Was der eine dem Thema an Positivem abgewinnen kann, das verteufelt der Andere. Da werden manchmal gefühlt richtige Grabenkämpfe ausgefochten, was – zugegeben – eigentlich schade ist. Schließlich geht es doch beim Angeln mitunter darum, Sozialkontakte zu pflegen eine gute Zeit zu haben, und Brücken zu anderen Anglern schlagen – anstatt Mauern Mauern aufzutürmen, die die eigene Meinung zementieren. Stichwort: Tunnelblick.

Aber wir haben im doppelten Wortsinne was dagegen. Die Idee: Statt eines verbitterten Grabenkampfes aus festgefahrenen Meinungen wäre doch eine lockere Diskussionsrunde das Mittel der Wahl. Eine Möglichkeit, das Pro und Kontra zu diesem Vorurteils-behafteten Thema einmal aufzugreifen und gründlich auf den Prüfstand zu stellen. Wie sich herausstellt, gibt es neben dem kategorischen „Ja“ oder „Nein“ noch etliche Graustufen. Eigentlich auch nicht verwunderlich, denn es ist, wie überall im Leben: ein fließender Übergang.

Überleitung geglückt. Einen fließenden Übergang bereiten sich nämlich auch die Haupt-Akteure der illustren Runde: Christoph Mühl, Kai Köttelwesch, Rafael Bringmann und Klaus Wegmann aus der Riege von Cygnet-Tackle. Mit dabei ist auch Julian Jurkewitz, der das Gespräch leitet und zugleich mit viel Humor und Expertise bereichert.

twelvefeetmag cygnet tackle dragon island 3 -  - twelve ft. PRO, twelve ft., Paylake, Diskussionsrunde

Genug der warmen Worte zum heiß diskutierten Thema. Nun heißt es für alle PRO- Mitglieder: Film ab! Hier geht es zu Zwischen dicken Fischen, Golfrasen und Ferienhaus – Angeln am Paylake

twelvefeetmag cygnet tackle dragon island 6 -  - twelve ft. PRO, twelve ft., Paylake, Diskussionsrunde

Mehr über twelve ft. PRO

wenn du mehr über unsere Videoplattform twelve ft. PRO mit exklusivem Bewegtbild-Content zu allen Themen rund um‘s Karpfenangeln haben willst, dann schau doch mal auf der twelve ft. PRO-Übersicht vorbei.