Polyvinylalkohol klingt kompliziert, dafür ist der Umgang damit einfach. Der wasserlösliche „Stoff“, der eine recht hohe Zugfestigkeit und Elastizität besitzt, ist nicht giftig und von daher ideal, um uns am Wasser das Leben einfacher zu machen. Sicher kommt man auch ohne PVA-Produkte beim Angeln aus. Wer es einsetzt erlangt jedoch mehr Perfektion. Hier sind fünf Vorschläge wie du dein Angeln damit von jetzt auf gleich verbessern kannst. Nutze PVA, um besonders im Winter hakennah für Lockwirkung zu sorgen. Unser Tipp-Profi Tobias Steinbrück zeigt seine Tricks im Umgang mit PVA.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 25 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

PVA Injection Bags – Mit flüssigen Lockstoffen…

Du befüllst einen PVA Bag und injizierst einen flüssigen Lockstoff. Ich fülle die Bag mit vielen Pellets, die einen Teil der Flüssigkeit aufnehmen und später wieder abgeben können. So verlierst du flüssige Lockstoff nicht auf dem Weg von der Oberfläche bis zum Gewässergrund und kannst die hohe Lockwirkung direkt für deinen Hakenköder nutzen. Achte darauf PVA-friendly-Produkte zu nutzen, damit es deinen PVA Bag nicht frühzeitig auflöst.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 12 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 6 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt
twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 10 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

 

PVA Tape 3er – Kleine Happen in Ködernähe

Ziehe auf ein ca. 15 cm langes Stück PVA Tape drei Boilies, knote sie straff zusammen, sodass ein Dreieck entsteht. Ideal um darin deinen Haken zu verstecken und ihn somit vor Kraut zu schützen. Gezielter kannst du Futter und Hakenköder nicht platzieren. Bindest du die Boilies straff aneinander, so springen sie am Spot einige Zentimeter weit weg und liegen perfekt um den Hookbait herum. Eine Taktik, die mir schon viele Fische gebracht hat – besonders, wenn die Fische nur wenige Futterhappen aufgenommen haben und sich in einer kritischen Zeit gefunden haben. Zur kritischen Zeit zähle ich Extrembedingungen, wie z.B. den Winter oder auch zur Laichzeit.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 13 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 14 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt
twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 18 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

PVA Tape als Hakenschutz

Einfach aber bewährt. Tape einfach Haar und Haken dicht. So kann sich nichts verwickeln und auf dem Weg zum Gewässergrund kein Kraut im Haken verfangen.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 19 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 22 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt
twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 24 533x800 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

Ohne Verwicklung weiter werfen.

Knotet euren Hakenköder einfach an den Leader. Damit verhindert ihr Verwicklungen und habt beim Wurf weniger Luftwiderstand. Größere Wurfweiten sind das Ergebnis.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 26 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

Schnelle Lockwirkung dank PVA Stick

Nichts neues für dich und dennoch gerät der klassische Stick manchmal in Vergessenheit. Attraktion in Hakennähe erreichst du durch den Einsatz von kleinen PVA Sticks. Diese werden aus einem PVA Strumpf gebaut und nehmen sehr gut Lockstoffe auf. Auch hier kann man zusätzlich mit flüssigen Lockstoffen boosten.

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 28 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 30 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt
twelvefeetmag PVA Karpfenangeln Tobias Steinbrueck 27 - PVA – Ein Material 5 Mal eingesetzt

Mehr von Tobias Steinbrück

Mehr von Tobias gibt es in den sozialen Netzwerken – zum Beispiel auf seinem Instagram-Profil

Das könnte dich auch interessieren

Falsch! Diese Fehler sind klassisch beim Karpfenangeln
Down by the River – Flusskarpfen im Grossformat