Readymade Boilies – was heißt das eigentlich? Noch immer grassieren unter uns Karpfenangeln einige falsche Annahmen über diesen Köder. Einer, der sich bestens mit Readymade Boilies auskennt, ist Thomas Roll. Im neuesten Teil unserer 12 ft. Kolumne räumt der Bait Fabrik Chef mit einigen Ready´s-Mythen auf. Viel Spaß!

Readymade Boilies – Ist wirklich so viel Unwissen unterwegs?

Der erste Irrglaube ist, dass sich die Bezeichnung „Readymade Boilies“ nur auf die Form der Konservierung bezieht, denn der größte Teil der Angler bezeichnet konservierte Boilies als „Ready“. Ready bedeutet wörtlich übersetzt: fertig, einsatzbereit, bereit und hat nichts mit der angewandten Konservierungsform zu tun. Wir merken uns also, dass sämtliche Boilies, die fertig zum Einsatz am Wasser gekauft werden, „Readymade Boilies“ sind! Für mich persönlich fallen ausschließlich die Boilies durch das Raster, die auch wirklich selbst hergestellt werden. Die Boilies, die käuflich erworben werden können, sind schlichtweg Readymade`s. Egal ob konserviert, gesalzen oder Freezer.

twelvefeetmag 12ft. kolumne readymade boilies 1 -  - Thomas Roll, Readymades, Ready, Bait Fabrik, 12 ft. Kolumne

Ready´s: Überteuerte Boilies von minderer Qualität?

Die Bezugsquellen von Boilies sind in Europa mittlerweile so breit, dass der Käufer fast nicht mehr definieren kann, ob ein Boilie hochwertig ist oder nicht. Und auch wenn ein Boilie von minderer Qualität ist – was immer mindere Qualität auch bei jedem Angler ist – heißt das nicht zwangsläufig, dass mit diesen Ködern keine Fische gefangen werden. Fertige Boilies aus der Tüte gibt es von etwa 4 Euro/Kilo bis hoch hinauf in den zweistelligen Eurobereich. Ob ein hoher Preis der Garant für eine hohe Qualität ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke nicht.

Die mindere oder schlechte Qualität eines Boilies wird gerne von fragwürdigen Experten als „Grießknödel“ abgestempelt, was meines Erachtens reiner Schwachsinn ist. Weizengrieß beispielsweise ist für die Herstellung der Boilies ein sehr interessanter und funktioneller Rohstoff. Warum? Weizengrieß, der Weizenkeime enthält, bringt ungesättigte Fettsäuren mit und vor allem auch Eiweiß. Die beiden Merkmale finden sich im Keim und nicht im Korn! Ich bin mir sicher, dass viele der öffentlichen Analysten diesen technischen Aspekt oftmals gar nicht kennen. Schade ist auch, dass mit Sicherheit nicht alle Produzenten rohstoff-technisch affin sind und Grieße in ihrer einfachsten Form verarbeiten.

twelvefeetmag 12ft. kolumne readymade boilies 2 -  - Thomas Roll, Readymades, Ready, Bait Fabrik, 12 ft. Kolumne

„Schlechte“ Readymade Boilies: Meistens von gewissen Herstellern?

Ohne irgendeinen Hersteller in Schutz nehmen zu wollen, geschweige denn eine verteidigende Strategie aufzubauen, finde ich persönlich es immer wieder anmaßend, wie der ein oder andere Karpfen-Berufene missionierend durch das Internet zieht und versucht, die Masse zu bekehren. Vereinzelt nimmt man Personen wahr, deren Auftreten Parallelen zu einem Kreuzzug im Mittelalter aufweisen.

Jeder Produzent hat eine Philosophie sowie auch Strategie und vor allem Konzepte, wie er sein Futter herstellt. Zumindest sollte das so sein und dieses sollte man auch jedem Einzelnen zugestehen. Es entscheidet einzig und allein der Kunde, wem er sein Vertrauen schenkt und bei welchem Hersteller er seine Boilies kauft. Die spannende Frage ist vielmehr: brauche ich als Angler immer und in jeder Situation den ultimativen High-End Boilie? Ich sage nein! Wichtig viel mehr ist, dass man als Verbraucher auch tatsächlich weiß, was im Boilie verarbeitet ist. Und dieser auch das enthält, was vom Hersteller angegeben wird. Denn der Angler wählt seinen Boilie in der Regel nach seinem speziellen, eigenen Einsatz und das Ganze bedarfsgerecht. Somit entscheidet einzig und allein der Anwender, welche Qualität er kaufen möchte, aber Readymade sind sie alle!

twelvefeetmag 12ft. kolumne readymade boilies 3 -  - Thomas Roll, Readymades, Ready, Bait Fabrik, 12 ft. Kolumne

Direktvertrieb der Hersteller ist besser als Readymade Boilies?

Mir persönlich erschließt sich überhaupt nicht, was ein Direktvertrieb oder der Verkauf über den Einzelhändler, sprich im Fachgeschäft für Angler, mit „Ready – einsatzbereite Boilies“  zu tun hat. Es grassiert ja die Annahme unter einigen Anglern, dass ein Direktvertrieb ein eindeutiges Merkmal ist, dass es sich bei den gekauften Boilies um keine Readymade Produkte handelt. Mir erschließen sich solche Aussagen nicht und rufen eher ein Stirnrunzeln hervor.

Warum manche Karpfenangler zweifeln, ob sie jetzt wirklich das gute Futter, das viele Hersteller suggerieren, gekauft haben, ist nicht dem Zustand des fertigen Boilies aus der Tüte geschuldet. Vielmehr beschäftigt den Käufer seine eigene Unwissenheit um dieses Produkt und diese wiederum treibt ihn in die Spekulation, ob der Fertigboilie ein Boilie ist, den er füttern möchte und auch sein Vertrauen schenken kann.

Der perfekte Readymade Boilie – darauf kommt´s an

Der ein oder andere Creator, Boilie Schmied, Bait Lord und wie man sie auch immer nennt, schreibt auch seine Zeilen im Märchen der negativ gepriesenen Ready`s – obwohl sie diese auch selbst herstellen. Auch der Readymade Boilie kann ein sehr guter Boilie sein, denn der Umstand, dass der Boilie einsatzbereit aus der Tüte zu entnehmen ist, hat nichts mit dessen Entstehung oder Qualität zu tun.

Fachwissen des Erzeugers (ich nenne das bewusst Erzeuger, denn da gibt es nicht so viele) und berufliche Ausbildung sind die Basis für eine vernünftige Futterproduktion. Der kundige Produzent weiß seine Rohstoffe auszuwählen, kennt die Reaktionen der Rohstoffe untereinander und produziert für euch den perfekten Ready!

Wir in der Bait Fabrik arbeiten Hand in Hand mit einem Analyselabor, mit Entwicklungstechnikern unserer Rohstofflieferanten und vor allem habe ich als Person eine Ausbildung im Lebensmittelbereich sowie auch im lebensmitteltechnologischen Sektor. Des Weiteren sind wir als Unternehmen auch im Besitz sämtlicher Zulassungen zur Herstellung von Mischfuttermittel und zum Handel selbst.

twelvefeetmag 12ft. kolumne readymade boilies 4 -  - Thomas Roll, Readymades, Ready, Bait Fabrik, 12 ft. Kolumne

Die moderne Produktion von Futter bedeutet heutzutage kein willkürliches Vermischen von Rohstoffen nach Bauchgefühl oder das zwanghafte Kopieren bestehender Produkte von Mitbewerbern. Nein, die Produktion beginnt schon bei uns in der Entwicklung der Produkte, bei der Auswahl der Rohstoffe aufgrund ihrer Funktion, die Entwicklung eigener auf unsere Produkte zugeschnittene Bindungssysteme, flüssige sowie auch in ihrer Form feste Produkte.

Unsere vorgehaltenen und eingesetzten Rohstoffe entsprechen auch den Hygienestandards des Futtermittelrechts. Und wer als Hersteller ein Produkt jahrelang testen muss, um dann schlußendlich festzustellen, dass der Boilie fängt oder nicht, der macht grundlegend etwas falsch.

Vielleicht sollte sich der ein oder andere Käufer über diese Punkte mal Gedanken machen, denn diese sind mitunter ausschlaggebend, ob ein Boilie fängt – und nicht die Art der Konservierung. Wir in der Bait Fabrik versuchen stets für euch den perfekten Readymade Boilie zu produzieren und hoffen, dass gelingt uns auch weiterhin in der Zukunft.

Mehr von Thomas Roll erfahren