Bei den Dreharbeiten für unsere twelve ft. PRO Filme geraten unsere Videographer Julian Jurkewitz und Philipp Woywode immer wieder in außergewöhnliche Situationen. Ein Dreh, der Julian in den vergangenen Wochen viel abverlangt hat, war die Produktion zum Film „Auf Spurensuche mit Chris Ackermann“. Julian und Chris haben während des Drehs einige brenzlige Situationen erlebt, die vor allem Julian noch lange in Erinnerung bleiben werden. Drei spannende Film-Highlights möchten wir heute nochmal für dich Revue passieren lassen. Los geht´s.

WTF! Ein menschliches Skelett unter Wasser?

Julian und Chris sind in eine echte Schreckenssituation geraten. Beim Tauchen sind die beiden auf ein menschliches Skelett gestoßen – davon mussten sie zumindest erstmal ausgehen. Chris hat es zuerst gesehen und Julian natürlich direkt darauf aufmerksam gemacht. In so eine Situation ist Julian – glücklicherweise – in seinem Leben bisher noch nicht geraten und die Nervosität ist ihm im Film richtig anzuspüren. Chris ist zum Gewässergrund in Richtung des Skeletts getaucht, um sich ein besseres Bild machen zu können. Am Ende hat es sich als künstliches Skelett herausgestellt – alles also halb so wild. Doch für Julian ist es in diesem Moment eine echte Schreckenssituation gewesen, an die er sich noch lange erinnern wird.

twelvefeetmag auf spurensuche mit chris ackermann 2 -  - Tauchen beim Karpfenangeln, Tauchen beim Angeln, Tauchen, chris ackermann

Luft anhalten und los geht´s

Der Dreh des Films ist für Julian noch aus einem ganz anderen Grund eine echte Herausforderung gewesen. Immer wieder ist er wortwörtlich aus der Puste gekommen. Julian ist schon lange nicht mehr getaucht und so ist es gar nicht so einfach gewesen, dem geübten Taucher Chris beim Filmen unter Wasser immer folgen zu können. Wir sind froh, dass ihm die Luft nicht ausgegangen ist und er beeindruckende Unterwasseraufnahmen für uns festhalten konnte – findest du nicht?

twelvefeetmag auf spurensuche mit chris ackermann 4 -  - Tauchen beim Karpfenangeln, Tauchen beim Angeln, Tauchen, chris ackermann

Achtung: Schwanangriff!

Eine weitere Szene bringt Julian im Nachhinein zum Schmunzeln – doch im ersten Moment war es ganz schön brenzlig. Ein Schwanenbaby hat sich in Chris‘ Schnur verfangen, wodurch ein großes Chaos entstanden ist. Chris hat das Schwanenbaby befreit, woraufhin sich die Eltern jedoch nicht lange haben bitten lassen und ihn angegriffen haben. Julian hat die Kamera zur Seite gelegt ist ihm direkt zur Hilfe geeilt. Eine durchaus ernste Situation, wenn man weiß, welche Kraft Schwäne entwickeln, die ihren Nachwuchs verteidigen möchten.

Der ganze Film „Auf Spurensuche mit Chris Ackermann“ ist auf twelve ft. PRO online – check die einzelnen Szene doch mal aus.

twelvefeetmag auf spurensuche mit chris ackermann 3 -  - Tauchen beim Karpfenangeln, Tauchen beim Angeln, Tauchen, chris ackermann