Nur fliegen ist schöner, das sagt Max Nollert, wenn er den Gashahn an seinem rund 30 PS-starken Außenborder aufdreht. Dass er es mit seinem 80 Kilo schweren Motor am dafür vielleicht etwas klein wirkenden 360er „The Pioneer“ übertreibt, ist ihm selbst natürlich auch vollkommen klar. Doch wie soll man sonst die Grenzen des Machbaren erreichen, wenn man es nicht selbst getestet hat. Auf dem Papier lässt es sich ja alles schön berechnen, aber ob es am Wasser dann am Ende auch wirklich so klappt, bleibt bei manch einem Unternehmen ungetestet. Nicht so bei Imperial Fishing. Er will es wissen und gibt Gas!

twelveft Max Nollert The Pioneer2 -  -

twelveft Max Nollert The Pioneer4 -  -

Die optimale Größe

Idealerweise betreibt man ein 360iger „The Pioneer“ iBoat mit einem 10-20 PS starken Motor. Das wesentlich spitzere, längere und gleichzeitig schnellere Boot bietet, wie man sieht, ordentlich Platz. Perfekt eignet es sich für Fluss- oder Seeangler, die weitere Strecken meistern müssen. Durch die optimierte Bauform lässt es sich sehr gut mit Motoren aber auch mit Muskelkraft bewegen.

twelveft Max Nollert The Pioneer1 -  -

Regelmäßige News von Imperial Baits

Das ist für dich eventuell auch interessant

Frischer Wind bei Imperial Fishing

Fox released 150 neue Produkte!