Mittlerweile sind die Außentemperaturen unter die 10 Grad Celsius Marke gefallen und die ersten Frostnächte über das Land gezogen. Wer jetzt weiterhin geduldig auf Karpfen angeln möchte, der sollte sich warm anziehen und auf entsprechende Wärmequellen zurückgreifen, um nicht total durchgefroren frühzeitig einpacken zu müssen. Eine solche Wärmequelle ist das Solar Tackle HotSpot Heat Pad.

Das Solar Tackle HotSpot Heat Pad

Das Solar Tackle HotSpot Heat Pad ist ein beheizbares Sitzkissen, welches via einer Powerbank und den integrierten Heizelementen mit einer Leistung von 8 Watt angenehme Wärme über einen längeren Zeitraum spendet. Es wird in einer praktischen Transporttasche geliefert und kann mit wenigen Handgriffen einsatzbereit gemacht werden. Nach dem Aufklappen des HotSpot Heat Pads findest du an der einen Seite eine kleine Tasche, in welcher sich das Stromkabel für die Energie-Versorgung befindet. Diese gilt es nun per USB-Schnittstelle mit einer Powerbank zu verbinden. Auf der Oberseite des beheizbaren Sitzkissens findet du einen On / Off – Schalter, mit dem du den Heizvorgang starten kannst. Hier hast du drei unterschiedliche Wärme-Modi zur Auswahl, welche dir durch ein entsprechendes Farbsignal angezeigt werden: Grün steht für leichte Wärme (30°C), blau für gesteigerte Wärme (40°C) und rot für extreme Wärme (50°C).

Solar Tackle HotSpot Heat Pad - Wärme auf Knopfdruck -
Solar Tackle HotSpot Heat Pad - Wärme auf Knopfdruck -

Die Einsatzgebiete des Solar Tackle HotSpot Heat Pads sind vielseitig, so kann es doch als wärmende Sitzunterlage auf dem Angelstuhl, als Wärmflasche unter der Winterjacke oder genau so gut als Vorheiz-Element für den Schlafsack genutzt werden. Dank seines kompakten Transportmaßes und dem geringen Gewicht passt es in jede Tackle-Tasche oder Rucksack und ist ein treuer Begleiter in der kalten Jahreszeit.

Solar Tackle HotSpot Heat Pad - Wärme auf Knopfdruck -
Solar Tackle HotSpot Heat Pad - Wärme auf Knopfdruck -

Alle News von Solar Tackle gibt es