Es dürfte sich – nicht zuletzt aufgrund der auf unseren Seiten veröffentlichten Beiträge – mittlerweile herumgesprochen haben, dass die Firma Supreme Baits wie keine andere dafür steht, hochwertige Boilies auf enzymatischer Basis herzustellen. Nicht, dass andere Köder-Firmen das Thema Enzyme nicht auch für sich entdeckt hätten. Ganz im Gegenteil sogar: Enzymatisch- aufbereitete Boilies erleben dieser Tage einen richtiggehenden Hype. Ein Hype, der für die Hersteller mit der Aussicht auf gesteigerte Umsätze einhergeht – natürlich nur solange, solange die Qualität des zugrunde-gelegten Produktes stimmt. Das ist auch gut so, denn solcherlei Konkurrenz belebt das Geschäft. Und dies wiederum bildet die Voraussetzung dafür, neue- hochwertige Köder zu entwicklen, die unsere Angelei bereichern.

twelvefeetmag Supzym 1 -  -
twelvefeetmag Supzym 4 -  -

Enzyme in Boilies: Wo sich Spreu und Weizen trennen

Und hier trennt sich, wie Rafael Bringmann im neuen Suprme-Baits-Video zu berichten weiß, die Spreu vom Weizen. Eine bezeichnende Formulierung übrigens, denn schließlich ist Weizen einer der Bestandteile, um die es bei der enzymatischen Fermentation geht.  Wie die verschiedenen Firmen diese Fermentation und die komplexen Prozesse der enzymatischen Aufbereitung allerdings auslegen und bei der Köderherstellung umsetzen, ist höchst unterschiedlich.

Feine Unterschiede: Enzymatische Aufbereitungen sind je verschieden

Und mit dieser unterschiedlichen Auslegung steht und fällt dann eben auch der Grat der enzymatischen Durchdringung der Boilies: Wohingegen mancher Hersteller die Enzymaktivität der Boilies (erst) durch nachträgliche Behandlung erschließt und manch anderer auf die enzymatische Aufbereitung einzelner Mehle setzt, ist der Ansatz von Supreme Baits im wahrsten Sinne tiefergehend.

twelvefeetmag Supzym 2 -  -

Tiefergehend deshalb, weil im Falle der Supzym + Range der komplette Boilieteig bereits während des „Ansetzens “ einer enzymatischen Behandlung unterzogen wird. Dadurch wird gewährleistet, dass der komplette Boilie – bis auf seinen Kern – mit der enzymatischen Aktivität durchsetzt ist. In Abgrenzung zu manch anderem Produkt der Mitbewerber bedeutet das umgekehrt : Die enzymaztische Aktivität des Köders beläuft sich nicht allein auf die Oberfläche bzw. die äußeren Schichten des Köders, sondern erschließt sich von Innen heraus – während der kompletten Auswaschung des Köders. Das Resultat dieser Herangehensweise an den Köderherstellung: Der Supzym + Fish und der Supzym+ Sweet Boilie – zwei Boilies, die zwar der selben Range angehören, aber aufgrund der verschiedenen Grundgerüste der Mehle und Zutaten mit völlig unterschiedlichen Enzymen versetzt worden sind.

twelvefeetmag Supzym 3 -  -

Fürwahr: Eine Wissenschaft für sich, das Enzym-Thema, oder?

Ein kleine Lesepause kann da nicht schaden? Stattgegeben: Das genaue Funktionieren diese Prozesses, sowie wie weitere spannende Informationen zur Supzym+ Range von Supreme Baits vermittelt dir Rafael Bringmann im Video. Viel Spaß damit!

Supreme-Baits im Überblick