Ein guter Boilie muss teuer sein, sonst ist da nichts Gutes enthalten – so denken sicherlich viele, oder? Andreas Hauke ist Besitzer der Firma Bait Perfection und kennt sich im Rohstoffmarkt sehr gut aus. In twelve ft. Ausgabe 23 besuchen wir ihn in seiner Firma, begleiten ihn einen Tag bei seiner Arbeit und sprechen mit ihm über die These, dass günstige Boilies nicht unbedingt billig produziert sein müssen. Vorab möchten wir aber etwas mehr über Andy und seinen Angelstil erfahren. Daher freuen wir uns, dass auch Andy unseren kleinen Fragebogen ausgefüllt hat.

Andy Hauke im Interview

Dein Wohnort und Beruf –> Höchstadt a. d. Aisch, Boiliehersteller

Beschreibe deinen Angelstyle in 3 Worten –> zielstrebig, effizient, durchdacht

Dein Lieblingsfilm (anglerisch) –> ich kann mich wenig für Filme begeistern

Dein Lieblings-YouTube-Kanal –> so wie mit den Filmen, ist es auch mit YouTube ; )

Dieses Social Network besuchst du täglich –> Facebook, Instagram

Dein Lieblingsköder –> Red Squid Boilie (Bait Perfection)

Diesem Rig vertraust du –> ein ganz einfaches No Knot Rig, ohne großen Schnickschnack funktioniert immer

twelvefeet ausgabe23 andreashauke 27 -  - twelve ft. Ausgabe 23, Ausgabe 23, Andreas Hauke

Welche Session wirst du niemals vergessen? –> Da gibt es viele, aber am prägnantesten war wohl eine Session vor ca. 10 Jahren mit meinem mittlerweile leider verstorbenen Freund Patrick Holdenried. Wir reisten quer durch Südfrankreich, ohne Plan und ohne Ziel. Neben vielen Pleiten, Pech und Pannen konnten wir auch unglaublich viele Fische an den verschiedensten Gewässer fangen

Welchen Fisch möchtest du (nochmal) fangen? –> Keinen, einmal gefangen reicht. Es wird deswegen auch kein anderer Fisch. Meine Prioritäten liegen mehr bei unbekannten Fischen. Deswegen angle ich die vergangenen Jahre überwiegend am Fluss, man weiß nie, was kommt. Bei uns am Main würde ich sehr gern noch eine richtige Granate jenseits der 25 Kilo-Marke fangen. Bis dahin freue ich mich über jeden Fisch, der sich blicken lässt

Mit welchem Karpfenangler würdest du gerne mal fischen? Warum? –> Fällt mir jetzt spontan keiner ein, am liebsten bin ich sowieso alleine unterwegs ; )

Dieses Gewässer würdest du jederzeit wieder befischen –> Lac de Saint Croix

Shorty oder Long-Sessions –> Sowohl als auch. Wobei sich aktuell meine Zeit am Wasser berufsbedingt und familiär meist auf schnelle Nächte von 21-7 Uhr unter der Woche beschränkt

Das kommt am Wasser in die Pfanne –> Auch hier ist es wie bei meiner ganzen Angelei ziemlich unspektakulär und beläuft sich auf irgendwelche einfachen Sachen (Brötchen, Bratwürste, Steaks) oder den klassischen Pizzadienst. Früher habe ich gerne am Wasser gekocht aber da ich mittlerweile ziemlich flexibel sein möchte, kann ich das ganze Koch-Gepäck nicht mitschleppen

twelvefeet ausgabe23 andreashauke 51 -  - twelve ft. Ausgabe 23, Ausgabe 23, Andreas Hauke

twelve ft. Go Live – Wann geht Ausgabe 23 online?

Es geht auf die Zielgerade. Bereits in 4 Tagen kannst du dich auf eine neue Ausgabe unseres digitalen Karpfenmagazins freuen – das Thema: „No Fishing. No Life“. Am Sonntag, den 20. Dezember geht twelve ft. Ausgabe 23 online.