Stillstand ist Rückschritt und das mögen wir bei twelve ft. so gar nicht. Stets in Bewegung bleiben, den Fokus richtig setzen und niemals aus dem Flow kommen. Doch was in diesem Jahr bei twelve ft. hinter den Kulissen abgeht, sprengt den Rahmen, den sich twelve ft. Gründer Felix Kaczmarek gesetzt hat. Das Jahr 2021 ist das Jahr der Veränderung im Hause twelve ft., das war der Redaktion und den Mitarbeitern schon Ende letzten Jahres klar. Ein paar Dinge anpassen, hier und dort modernisieren und ein wenig den Staub aus den digitalen Ecken fegen. Das was man als Digitalmedium eben so macht, wenn man am Zahn der Zeit bleiben möchte. Doch irgendwie kam alles plötzlich anders, als gedacht. Beginnen wir ganz vorne und lassen wir Felix selbst erzählen.

twelvefeetmag transformation 6 -  - twelve ft. karpfenmagazin, twelve ft., digitales Karpfenmagazin

twelve ft. – von Beginn an digital

Wir leben diesen digitalen Drive seit Beginn unseres Magazins. Ich kann mich noch genau daran erinnern. Es war 2012 als ich in meinem Studium nach einem Projekt gesucht habe und es schließlich auch fand. Ein digitales Karpfenmagazin für digitale Endgeräte und so. Ich machte mich ran, baute digitale Umgebungen, machte Fotos und Videos und schrieb wie wild irgendwelche Texte über namhafte Karpfenangler. Bis zum Release der ersten Ausgabe dauerte es zwar einige Monate, aber das Ergebnis war geil und kam gut bei euch Lesern an. Ein Meilenstein, den wir nach und nach aufbauten. Über die Jahre hinweg haben wir uns einen Namen gemacht und stehen heute für seriöse Beiträge rund um das Thema Karpfenangeln. Ich selbst will einfach coole Beiträge lesen, die auf meinem Smartphone laufen und die leicht zu konsumieren sind. Na klar, die fetten Stories interessieren mich auch und bekommen daher ebenfalls einen guten Platz in unserem Magazin.

twelvefeetmag transformation 4 -  - twelve ft. karpfenmagazin, twelve ft., digitales Karpfenmagazin

Mittlerweile erreichen wir Leser in allen deutschsprachigen Regionen und erreichen jeden Tag 4-stellige Zugriffe auf unsere Artikel. Unsere Social Media Kanäle sind gut besucht und stoßen auf das Interesse tausender Karpfenangler täglich. Klar, es ist ja auch das geilste Hobby der Welt – davon Abstand zu gewinnen fällt mir schwer und euch sowieso. Wir wollten, wie eingangs erwähnt, in diesem Jahr ein paar Sachen neu machen und uns ein wenig auf die aktuellen Bewegungen in unserem Markt ausrichten. Heute, rund 6 Monate nach Projektstart dieser Veränderung kann ich sagen – wir sind neu und geiler als je zuvor. Ehrlich!

Es ist an der Zeit, eine neue Ära in der Laufbahn unseres Magazins einzuläuten. Und das wird kommende Woche passieren!

Neuer Wind im Contentbereich

Seit April verstärkt uns Julian Jurkewitz. Wer ihn und mich kennt, weiß, dass uns eine lange Geschichte begleitet. Wir haben das Karpfenangeln gemeinsam begonnen, sind dann irgendwann beruflichen Veränderungen nachgegangen und haben uns wieder gefunden. Julian ist bei uns in seiner neuen Position ein wichtiger Mann und treibt die Veränderung bei twelve ft. federführend nach vorne. Ihr werdet es gemerkt haben, dass wir viel mehr Videooutput haben und irgendwas im Hintergrund brodelt. Und ja, es ist so. Wir arbeiten seit einigen Monaten an einer unglaublich geilen Sache, die wir kommende Woche weiter erklären. Newsletter-Empfänger haben die Chance, schon früher darüber informiert zu werden. Check dafür unten die Anmeldung im Beitrag. 

twelvefeetmag transformation 7 -  - twelve ft. karpfenmagazin, twelve ft., digitales Karpfenmagazin

Bock auf was Neues

Seit mehr als 6 Monaten planen, bauen, produzieren und designen wir nun schon an einem eigenen neuen digitalen Produkt, das wir in der kommenden Woche ausgiebig vorstellen. Es wird fett, es wird international, es wird unterhaltend, groß, für jedes Endgerät nutzbar, mit großen Namen der internationalen Karpfenszene, aus Deutschland, ganz viel Karpfenangeln in Frankreich und vieles mehr. Ihr merkt, eine superlative folgt auf die andere und ein Ende ist kaum in Sicht. Ihr könnt mir glauben, dass wenn ich aus dem Häuschen bin, wird es geil. Am Ende hast du natürlich einen riesigen Anteil am Erfolg dieses Produktes, denn dir muss es gefallen. Das, was bis jetzt aber am Start ist und zukünftig noch kommen soll, wird auf dein Gefallen treffen. Da sind wir uns sicher.

Mehr über unser neues Produkt bei twelve ft. bekommst du ab kommenden Montag über unseren Newsletter und natürlich auf der Mag-Plattform.

Jetzt die Neuigkeiten als erster erfahren

Den neuen Meilenstein in der Geschichte von twelve ft. werden wir dir bereits am Montags vorstellen. Um die News als erster zu erhalten – und um definitiv keine Neuigkeiten mehr zu verpassen – solltest du dich noch bis Sonntag zu unserem Newsletter anmelden – los geht´s hier geht zur Anmeldung