Wir haben Thomas Onnouw nach seiner Meinung zu Bleisystemen gefragt. Wann setzt er welches Bleisystem ein und ja klar, warum eigentlich? Wir überlassen ihm das Wort und folgen gespannt seinen Erfahrungen und natürlich seinem Ranking, bei dem wir erfahren wollen, welches Bleisystem das Rennen macht und wer auf Platz zwei und drei landet.

Thomas Onnouw über das Bleisystem beim Karpfenangeln

Vielen Dank, Jungs. Ich lege mal direkt los und steige ins Thema ein. Ich unterteile je nach Bodenbeschaffenheit meine Bleisysteme in drei unterschiedliche Systeme auf. Drei verschiedene Ansätze verfolge ich und entscheide situationsbedingt. Als erstes setze ich generell immer auf fischschonende Montagen. Diese sollten dem Fisch ermöglichen, bei einem eventuellen Abriss das Blei zu verlieren und nicht unnötig hinter sich herziehen zu müssen. So umgeht man der Gefahr, dass der Fisch sich damit an einem Hindernis festschwimmt und sich unnötige Verletzungen zuzieht. Das steht für mich generell jedes mal an erster Stelle, egal ob ich mit dem klassischem ,,Safety Clip“, der ,,Inline Montage“ oder dem ,,Helicopter“ Rig fische! Jetzt aber zu meinem persönlichen Ranking und den einzelnen Systemen, die ich regelmässig einsetze.

twelvefeetmag Bleisysteme Karpfenangeln 5 -  - nash, Bleisystem

Meine Nummer 1: Safety Clip System

Der Safety Clip kommt für mich beim Hindernis- oder Distanzangeln gerne zum Einsatz, da der Bleiclip beim Biss das Blei (oder Stein) zügig freigibt. Das schwere Blei (Stein) ist im Drill doch eher hinderlich. Klinkt sich das Blei jedoch aus, kommt der Fisch dadurch schneller hoch und lässt sich leichter von Hindernissen fern halten. Außerdem kann der Fisch das Bleigewicht nicht nutzen, um mit Hilfe von Kopfschlägen den Haken los zu werden. Pluspunkte ohne Ende und daher meine absolute Nummer 1.

twelvefeetmag Bleisysteme Karpfenangeln 4 533x800 -  - nash, Bleisystem

Meine Nummer 2: Das Inline System

Muss ich das Blei nicht ausklinken lassen und angele auf hartem bzw. sauberem Boden, dann greife ich zur klassischen Inline Montage. Hier hat sich einfach erwiesen, dass der Hakeffekt deutlich besser ist, da das Bleigewicht sofort nach der Köderaufnahme und Vorfachstreckung zur vollen Geltung kommt. Allerdings fische ich das Inline System meistens als Semi Fixes Bleisystem, da sich das Blei vom Wirbel löst und nur noch auf der Hauptschnur hoch und runter gleitet, wenn der Fisch mit dem Kopf schlägt. Hierfür benutze ich immer die genialen Inline Lead Inserts aus der Nash TT Range. Dadurch kann der Fisch den Haken nur noch sehr schwer los werden, weil er das Bleigewicht nicht nutzen kann um den Haken auszuhebeln. Mit dem richtigen Setup platziere ich die Inline Montage auf meinem persönlichen Platz zwei.

twelvefeetmag Bleisysteme Karpfenangeln 3 -  - nash, Bleisystem

Meine Nummer 3: Helicopter System

Das Helicopter System verwende ich auf schlammigem oder weichem Boden oder bei Würfen, wo jeder Meter zählt. Dadurch, dass das Blei voranfliegt, kommt man damit beim Werfen am weitesten. Wenn viel Schlamm vorkommt, schiebe ich die obere Gummiperle ein ganzes Stück auf dem Leader oder der Hauptschnur nach oben, so entgeht meine Montage dem Schlamm und liegt fängig oben drauf. In meinem Ranking klar die Nummer drei – nicht weil sie nicht effektiv ist, sondern weil ich die anderen Montagen öfters einsetze und sie besser zu meiner alltäglichen Angelei passen. Empfehlen kann ich den Einsatz von Heli-Rigs in jedem Falle. Meine Nummer drei: Das Helicopter System.

twelvefeetmag Bleisysteme Karpfenangeln 2 533x800 -  - nash, Bleisystem

Mehr von Thomas und seiner Angelei erfahren