… die Nachricht vom überraschenden Tod zweier Karpfenangeln in Frankreich hat die gesamte deutsche und ausländische Szene und uns als Redaktion sehr betroffen gemacht. Die beiden leidenschaftlichen Karpfenangler sind am nordfranzösischen Etang de Gondrexange verunglückt. Polizisten fanden die beiden, nachdem bereits erste Vermisstmeldungen Ende letzter Woche auftauchten und schlimmste Befürchtungen aufkommen ließen.

Es ist das Abenteuer. Die Freiheit. Das Grenzenlose. Es ist dieses Losfahren und in vollkommender Abgeschiedenheit anzukommen. Karpfenangeln ist so einzigartig und facettenreich wie das Leben an sich. Leben. Ein einmaliges Wunder, das schneller zu Ende gehen kann, als wir es uns alle wünschen. Dies sollten wir uns alle täglich vor Augen halten. Wir trauern heute um zwei abenteuerlustige Kollegen, Freunde, Partner, Väter. Wir trauern um zwei großartige Menschen, die viel zu früh von uns gegangen sind.

Wir hoffen zu Tiefs, dass die beiden Jungs in Frieden Ruhen. Mit Andreas und Patrick gehen zwei Karpfenangler, die ihr Hobby gelebt und seit Jahren geliebt haben. Der bereichernde Austausch mit ihnen wird uns allen fehlen. Auch der 12ft-Redaktion.

Wir trauern…

Kein Geld der Welt kann dieses grausame Ereignis ungeschehen machen, dennoch soll dieser Spendenaufruf dazu dienen die Familien in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Spendenkonto zur Unterstützung der Familien:

Paypal:
Spendenkonto.Patrick.Andreas@gmail.com
paypal.me/PatrickundAndreas

Bankverbindung:
Spendenkonto Patrick Holdenried und Andreas Oschwald
IBAN: DE42653512601138077014

Die Spendenkonten wurden von Steffen Ruff eröffnet, der im direkten Kontakt mit der Ehefrau von Patrick steht.